+++ Produkt-Ticker +++ Kemp Technologies hat ein Application-Firewall-Pack (AFP) für die Load-Balancing-Geräte der Loadmaster-Serie vorgestellt. Es ermöglicht laut Kemp die sichere, skalierbare und permanente Workload-Bereitstellung in einer vollständig integrierten Application-Delivery-Lösung.

Mehr zum Thema:

F5: Sicherheitsüberwachung für Cloud und RZ

Dell: DPI mit 120 GBit/s und bessere Mobile Security

Fortinet: Firewall mit 100GbE-Schnittstellen und 300 GBit/s Durchsatz

Security-Spezialisten: Lücken dicht machen

RSA: Neue Security-Plattform stärkt Cyberabwehr von Unternehmen

HP: Angriffe auf Applikationen per Cloud-Service abwehren

F5: Softwaredefinierte Applikationsdienste

A10: ADC mit erweiterten Sicherheitsfunktionen

 

Die Kemp Loadmaster verfügen laut Herstellerangaben serienmäßig über eine Reihe integrierter Sicherheitsfunktionen, darunter Edge Security, Layer 7 IPS/IDS, Behandlung von DDoS-Angriffe (Distributed Denial of Service), Application Publishing, Client-Authentifizierung sowie Single Sign-on (SSO). Zu dieser Sicherheitsfunktionalität gesellt sich nun eine WAF (Web Application Firewall) hinzu.

 

Das Kemp Application Firewall Pack (AFP) basiert auf Open-Source-WAF-Engine Modsecurity. Ergänzt wird es laut Hersteller durch intelligente Werkzeuge für die Bedrohungsanalyse sowie ein Sicherheitsregelwerk von Trustwave.

 

AFP biete Schutz vor Bedrohungen in Echtzeit sowie vor Datenlecks (DLP) für Standard- wie auch individuelle Anwendungen. Zudem minimiere sie die von OWASP (Open Web Application Security Project) identifizierten zehn häufigsten Schwachstellen und unterstütze PCI-DSS-Compliance.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.kemptechnologies.com/de.