Der französische IT-Dienstleister Atos und MediaBeam, ein Anbieter Internet-basierter Kommunikationslösungen, haben eine Partnerschaft mit dem Ziel angekündigt, ganzheitliche Kommunikations- und Kollaborations-Plattformen für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland zu entwickeln. Als technische Basis dienen die UCC-Lösungen (Unified Communications und Collaboration) Circuit von Unify, das seit 2016 zu Atos gehört, sowie Xworks.365 von MediaBeam.

Auf diese Weise wollen beide Organisationen Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützen und dabei zusätzlich eine sichere Alternative zu Lösungen von US-Herstellern bieten. Die Daten werden nach Bekunden von Atos ausschließlich in nach DIN ISO/IEC 27001 zertifizierten Rechenzentren in Deutschland und in den Niederlanden verarbeitet.

Teams sollen sich mit Sprach- und Videokommunikation sowie Funktionen wie Screensharing, Chat und Dateifreigabe über die WebRTC-Lösung (Web Real Time Communication) Circuit in Echtzeit austauschen können. Bei Circuit handele es sich um eine Cloud-basierte Collaboration-Lösung, die Voice-, Video-, Chat-, Echtzeit-Dokumentenaustausch und -verwaltung sowie Filesharing in einer Anwendung vereint. Die UC-Lösung sei zudem ein zentrales Element des Atos Digital Workplace, zu dem auch andere Unify-Produkte gehören.

Die MediaBeam-Lösung Xworks.365 bringe Funktionen, mit denen sich E-Mails, Kontakte, Kalender, Aufgaben oder wichtige Dateien verwalten, bearbeiten und teilen lassen. Neben der Web-Oberfläche und der offenen API sollen Nutzer die Xwork.365-Apps für Android und iOS nutzen können. Über die Apps sowie über die Web-Oberfläche seien Nutzer zudem in der Lage, auf Informationen, Dateien und Chats zuzugreifen.

Atos und MediaBeam wollen nach eigenem Bekunden mit technischen und organisatorischen Maßnahmen, internen Kontrollen und Informationssicherheitsroutinen Kundendaten vor unberechtigten und gesetzeswidrigen Zugriff schützen. Bei regelmäßigen und unabhängigen Audits prüfe man die Einhaltung von Sicherheits-, Datenschutz-, Kontinuitäts- sowie Konformitätsrichtlinien, so die Hersteller. Unternehmen aus Deutschland sollen somit in der Lage sein, rechtliche Vorgaben, etwa das BDSG oder die DSGVO, einhalten und Compliance-konform agieren können. Zudem erhalten sie laut Atos die Sicherheit, dass ausschließlich Cloud-Service-Provider mit Sitz innerhalb Europas beteiligt sind.

Weitere Informationen finden sich unter www.atos.net und www.mediabeam.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.