D-Link, Hersteller von IP-Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie private Endkunden, gibt die Verfügbarkeit seines AC2200-Tri-Band-Systems COVR-2202 bekannt. Das neue Mesh-WLAN-Kit soll ein stabiles, durchgängiges und lückenloses WLAN in Räumlichkeiten mit einer Fläche von bis zu 550 Quadratmetern liefern. Es ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz für 350,90 Euro oder 366,00 Schweizer Franken erhältlich.

COVR-2202: Wave 2 WLAN mit MU-MIMO und 5 GHz Backhaul. Bild: D-Link

COVR-2202: Wave 2 WLAN mit MU-MIMO und 5 GHz Backhaul. Bild: D-Link

COVR-2202 nutzt laut D-Link das volle Potenzial von WLAN ac Wave 2, sowohl im privaten Umfeld als auch in der Büroumgebung. Jeder Access Point erzeugt dazu sein eigenes Netz mit 802.11ac-WLAN. Dies soll Funklöcher verhindern. Nutzern sei es so möglich, auch anspruchsvolle Multimedia-Anwendungen in jedem Raum abzurufen. Darüber hinaus sollen zwei Gigabit-Ethernet-Ports pro Access Point schnelle und zuverlässige Kabelverbindungen für Geräte wie Netzwerkspeicher (NAS), Spielekonsolen oder Smart-TVs garantieren.

Zwei 5-GHz-Module mit Transferraten von je bis zu 868 MBit/s sowie ein 2,4-GHz-Modul mit bis zu 400 MBit/s sorgen laut D-Link für einen aggregierten Datendurchsatz von bis zu 2.200 MBit/s. Alle Funkmodule verfügen über Multiple-User-MIMO-Technik (MU-MIMO), um mehreren Endgeräten pro Access Point die maximal verfügbare Bandbreite zuzuteilen. Gleichzeitig nutzt die verfügbare Triband-Technik des COVR-2202 einen dedizierten 5-GHz-Backhaul für die Kommunikation zwischen den Covr Points. Dies steigere die Effizienz des Netzwerks maßgeblich, so der Hersteller weiter.

Weitere Informationen stehen unter www.d-link.de zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.