ABB: USV-Anforderungen für kritische IT-Anwendungen

Einphasige USV-Anlagen mit einheitlichem Leistungsfaktor

08. Juli 2020, 09:00 Uhr   |  Anna Molder

Einphasige USV-Anlagen mit einheitlichem Leistungsfaktor
© ABB

Das Engineering-Unternehmen ABB hat eine neue Generation seiner Online-USV mit doppelter Wandlung für kritische Leistungsanwendungen auf den Markt gebracht. Die PowerValue 11RT G2 garantiere einwandfreie, zuverlässige Leistung im Bereich von 1 bis 10 kVA.

Die USV-Generation soll sich speziell für kritische einphasige Anwendungen wie Server, Kassenterminals, Workstations, Router, Switches, Hubs und empfindliche elektronische Geräte eignen. Die Online-USV mit Doppelwandlung bereite außerdem die eingehende Leistung auf und eliminiere Spitzen, Schwankungen, Ausfälle, Rauschen und Oberschwingungen.

ABB habe die PowerValue 11RT G2 speziell für moderne IT-Lasten mit einem einheitlich bemessenen Ausgangsleistungsfaktor optimiert. Die einphasigen Geräte erzeugen nach eigenen Angaben elf Prozent mehr Wirkleistung im Vergleich zu anderen auf dem Markt verfügbaren unterbrechungsfreien Stromversorgungen. Zusätzlich sei eine parallele Schaltung der 6-kW- und 10-kW-Systeme möglich und somit Leistungen bis 30 kW realisierbar.

Die USV PowerValue 11RT G2 biete geringere Energieverluste bei einem hohen Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent und bis zu 98 Prozent im ECO-Modus des Geräts. Laut Anbieter können Nutzer wählen zwischen dem Standardgerät und Langzeitmodellen mit einer Selbstjustierfunktion für den Strom des Batterieladegeräts. Die Laufzeit des USV-Systems sei vollständig skalierbar.

Nutzer sollen PowerValue 11RT G2 als eigenständiges USV-Gerät verwenden oder in ein 19 Zoll Standard-Rack einbauen können, wobei verschiedene Anschlussoptionen zur Verfügung stehen. Um Redundanz zu gewährleisten oder die Gesamtkapazität des Systems zu erhöhen, sei eine parallele Konfiguration der Geräte möglich. Mit der Erweiterung der Einheiten um bis zu neun externe Batteriemodule lasse sich die Autonomiezeit maßgeblich verlängern.

Das Design der USV biete einen Zugang zum Batteriesteckplatz für Wartungs- oder Austauscharbeiten. Die neuen Einheiten für 1 bis 3 kVA verfügen über ein elektronisch drehbares Display, das es dem Anwender ermöglichen soll, die Ausrichtung vom Rack zum Tower per Knopfdruck zu ändern.

Weitere Informationen stehen unter www.abb.com zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

ABB AG

USV