Gastbeitrag von MariaDB

Erfolgreich Skalieren mit verteiltem SQL

11. Februar 2021, 07:00 Uhr   |  Shane Johnson/am

Erfolgreich Skalieren mit verteiltem SQL
© MariaDB

Prinzip von verteiltem SQL.

Unternehmen vertrauen auf relationale Datenbanken, um geschäftskritische Anwendungen auszuführen. Aber als die ersten Innovatoren begannen, sich auf das Online-Geschäft und die Kundenbindung zu fokussieren, konnten relationale Datenbanken nicht mehr mithalten. NoSQL-Datenbanken wurden dank der Fähigkeit, moderne Web-Anwendungen mit massiven Arbeitslasten zu unterstützen, zunehmend populärer – allerdings auf Kosten von Konsistenz und Datenintegrität. Verteiltes SQL hingegen vereint die Vorteile beider Welten. Auch für Cloud-Instanzen ist die verteilte SQL-Architektur geeignet.

Eine verteilte SQL-Datenbank besteht aus mehreren Datenbankinstanzen, die als Knoten in einem Cluster zusammenarbeiten, wobei jede einzelne nur eine Teilmenge der Daten speichert und abfragt, anstatt alle Daten zu speichern. Dabei ist es möglich, einfach weitere Instanzen hinzuzufügen, um die Speicherkapazität und die Abfrageleistung zu erhöhen. Die Synchronisation aller Kopien der Daten erfolgt zeitgleich, um eine hohe Konsistenz zu gewährleisten.

Verteiltes SQL eignet sich in unterschiedlichen Branchen, so zum Beispiel für E-Commerce-Anbieter. Eine große Rabattaktion oder eine saisonal gesteigerte Nachfrage kann für einen erheblichen Anstieg des Datenverkehrs auf eine E-Commerce-Website sorgen. Beispielsweise sorgte 2018 der höhere Nutzeransturm auf Amazons Website am Amazon Prime Day dafür, dass viele Nutzern eine Fehlermeldung angezeigt bekamen. In Erwartung solcher Ereignisse mit hohem Datenverkehr sollten E-Commerce-Anbieter daher sicherstellen, dass Sie genügend Kapazität haben, um den Ansturm zu bewältigen. 

Für Lieferdienste ist verteiltes SQL ebenfalls geeignet. Diese stellen möglicherweise fest, dass die Anzahl an Bestellungen am Abend besonders hoch ist, während sie morgens deutlich abnehmen. Durch verteiltes SQL können Verantwortliche zu den Zeiten, in denen die meisten Transaktionen erwartet sind, beliebig viele Knoten hinzufügen, die sie außerhalb der Stoßzeiten wieder entfernen können.

Auch Unternehmen, die sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Videos auf Abruf anbieten, müssen große Datenmengen verwalten, um sicherzustellen, dass die Nutzer die richtigen Programme im richtigen Format und zur richtigen Zeit erhalten. Auch hier kann verteiltes SQL helfen, da man beliebig viele Knoten hinzufügen kann, um auf Stoßzeiten wie Wochenenden und Feiertage vorbereitet zu sein.

Seite 1 von 2

1. Erfolgreich Skalieren mit verteiltem SQL
2. Erfolgreich skalieren

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

MariaDB

Datenbank