Contact-Center-Anbieter Genesys hat seine PureCloud-Plattform um neue Telefoniefunktionen erweitert. Mit PureCloud Voice sowie der 2018 eingeführten Lösung Bring Your own Carrier (BYOC) will der Hersteller nach eigenen Bekunden Unternehmen eine flexible und kontrollierte Gestaltung der Kommunikationslandschaft ermöglichen.

PureCloud Voice soll stufenweise weltweit eingeführt werden. In Deutschland ist die Sprachlösung ab sofort verfügbar. Unternehmen erhalten im Rahmen eines einzigen Vertrags auf sie zugeschnittene Sprachfunktionen, so Genesys. So reiche eine Internetverbindung aus, um die rein Cloud-basierte Sprachlösung bereitzustellen. Die Abrechnung soll abhängig von der Nutzung sein.

Aufgrund des hauseigenen WebRTC-Softphones sei für PureCloud Voice oder BYOC-Cloud keine Hardware erforderlich. Stattdessen reichen ein gängiger Browser sowie eine Internetverbindung für die Verwendung der Lösungen aus, wie der Hersteller mitteilt. Anwender sollen zudem von einer deutlich effizienteren Verwaltung, hoher Verfügbarkeit und automatischer Skalierbarkeit der PureCloud-Plattform, die sich an das Gesprächsaufkommen anpasst, profitieren. Der hybride Ansatz von BYOC-Premise helfe Unternehmen dabei, einen lokalen Sprach-Stream beizubehalten.

Genesys adressiert mit PureCloud Voice besonders kleine und mittlere Unternehmen. Die Lösung eigne sich jedoch grundsätzlich für Betriebe jeder Größe, so der Hersteller weiter. Weitere Informationen finden sich unter www.genesys.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.