+++ Produkt-Ticker +++ Netzwerkausrüster Allied Telesis erweitert seine x510-Serie stapelbarer Gigabit-Edge-Switches um zwei PoE+-Geräte (Power over Ethernet Plus): Der AT-x510-28-GPX und der AT-x510-52GPX. Die Switches sind mit einem „Eco“-Schalter ausgestattet, mit dem sich ein Energiesparmodus aktivieren lässt.

 

Mehr zum Thema:

SDN und Cloud Computing: Ein Netzwerk für die Wolke

Cisco Live, Orlando: Nexus 7700 wird neuer Core-Primus

Enterasys: Einfachere Automation und Kontrolle des RZ-Netzes

Juniper ebnet den Weg für SDN

Netzwerkausrüster positionieren sich für SDN: Software regiert das Netz

 

AT-x510-28-GPX und AT-x510-52GPX bieten 24 bzw. 48 GbE-Ports sowie vier 10GbE-Uplink-Ports. Sie liefern mittels PoE+ bis zu 30 Watt pro Port, insgesamt aber maximal 370 Watt. Damit, so der Hersteller, ließen sich stromintensive Geräte wie Überwachungskameras mit Kipp-, Schwenk- und Zoomfunktion ebenso anbinden sowie Wireless Access Points oder IP-Telefone.

Allied Telesis’ hauseigene Vcstack-Technik (Virtual Chassis Stacking) ermöglicht laut Hersteller die Kopplung von bis zu vier Geräten mit 40 GBit/s Stacking-Bandbreite ohne Single Point of Failure. Zudem unterstütze die x510-Serie auch die Vcstack-LD-Technik (LD: Long Distance), die dazu dient, größere Distanzen per Glasfaser zu überbrücken. Somit eigneten sich die Switches auch gut für verteilte Netzwerkumgebungen.

Die Layer-2+- oder Layer-3-Basic-Funktionalität der x510-Geräte lasse sich zu vollwertiger Layer-3-Switch-Funktionalität erweitern. Zudem biete die x510-Serie eine Stromsparfunktion: Der Stromverbrauch des Switches verringere sich automatisch, wenn kein Traffic auf dem Port anfällt.

Weitere Informationen finden sich unter www.alliedtelesis.eu.

Mit dem AT-x510-28-GPX und dem AT-x510-52GPX liefert Allied Telesis zwei GbE-Switches mit PoE+ und Stromsparmodus.