Digi-Smart-Energy-Plattform ermöglicht Energieüberwachung und -visualisierung direkt auf dem Tablet-PC des Kunden

Cloud-Technologie für deutsches Smart-Grid-Pilotprojekt

16. Mai 2012, 05:14 Uhr   |  LANline/pf

Bei der Durchführung des "Smart Grid"-Pilotprojekts "E-Dema" im nordrhein-westfälischen Krefeld werden die Stadtwerke Krefeld (SWK) eine Energie-Monitoring-Lösung von Digi International einsetzen. Dies gab jetzt der Hersteller bekannt. Die Digi-Lösung sorge dabei für eine direkte Verbindung zwischen den Verbrauchszählern und Tablet-Computern der Kunden, damit diese ihren Energieverbrauch in Echtzeit überwachen und entsprechend der aktuellen Strompreise energieeffizient reagieren können.

E-Dema, so der Hersteller weiter, ist ein Gemeinschaftsprojekt von RWE, Siemens, Miele, Prosyst, SWK, den Universitäten von Bochum, Duisburg/Essen und Dortmund und der Fachhochschule Dortmund. Gemeinsam werde dabei unter Einsatz modernster Informations- und Kommunikationstechnologien ein „E-Energy-Marktplatz der Zukunft“ entwickelt. Im Rahmen dieses Projekts nutzen die Stadtwerke Krefeld (SWK) die Extended-Grid-Plattform von Digi, um den am „E-Energy“-Pilotprojekt teilnehmenden Haushalten Echtzeitdaten zu Preisen und zum Verbrauch von Strom, Gas und Wasser kundenfreundlich bereitzustellen.

Mehr zum Thema:

Mobile Apps fördern Bewusstseinswandel

Smart Energy Gateway für drahtloses Energie-Management

Smart-Grid-Portfolio für moderne Stromnetze

Consulting-Services für die Energiewirtschaft

Intelligente Netze für Smart Homes

„Klugstrom“ mit Smart Meters

Die Verbrauchsdaten des Kunden würden drahtlos vom Messgerät erfasst, über die „Idigi Device Cloud“ übermittelt und dann über eine Android-App grafisch dargestellt, damit sie vom Kunden in Echtzeit auf einem Tablet-Computer oder Smartphone angezeigt werden können. Anhand dieser Daten könnten die Kunden dann ihren Verbrauch aktiv überwachen und steuern.

Ziel des Pilotprojekts sei die Entwicklung und Demonstration eines Systems, mit dem der Energieverbrauch durch Erfassung und Bereitstellung von Verbrauchsdaten in Echtzeit intelligent gesteuert werden kann. Die Ergebnisse dieses Pilotprojekts sollen dem Konsortium ermöglichen, Energiedienstleistungen, die Kunden kommerziell angeboten werden können, zu entwickeln, um den Betrieb und das Management dezentraler Energienetze auf kostengünstige, sichere und energieeffiziente Weise zu verbessern.

Weitere Informationen finden sich unter www.digi.com/de und www.e-dema.de/de/.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sicherheitslösung für die virtualisierte IT

Verwandte Artikel

Energie-Management

Mobility