Innovaphone, Spezialist für Unified Communications (UC) und IP-Telefonie aus Sindelfingen, hat eine App-Plattform gestartet, die die umfassenden Funktionen einer UC-Enterprise-Lösung bereitstellen soll. Auf diese Weise sollen feste und mobile sowie berufliche und private Kommunikation in einer einheitlichen Lösungsumgebung verschmelzen. Zudem beziehen die Sindelfinger nach eigenen Angaben die Entwickler-Community aktiv mit ein.

Mit der App-Plattform myApps stellt Innovaphone nach eigenen Angaben ein Framework zur Verfügung, das komplett auf Web-Technik basiert. Partner und Softwarespezialisten sollen die Möglichkeit haben, ihre eigenen Apps auf dieser Basis zu entwickeln. Die hauseigene Entwicklungsumgebung stellt sicher, dass die Apps auf sämtlichen verwendeten Geräten, also Smartphone, PC etc., mit demselben „Look and Feel“ funktionieren, so der UC-Spezialist weiter. So soll sich mit myApps die Installation und die Bedienung der Innovaphone PBX sowohl für die Administratoren von Unternehmen als auch für Partner deutlich vereinfachen.

Innovaphone stellt nach eigenem Bekunden auf der myApps-Plattform zudem eine Kommunikationslösung bereit, die mit Telefonie, Chat, Application Sharing, Conferencing, Fax, Voicemail oder Presence bereits weitreichende UC-Funktionen umfasst. Damit soll die Innovaphone PBX, die bereits eine ausgereifte IP-Telefonie und UC-Lösung beinhaltet, um eine weitere Säule erweitert, die Anwendungen enthält, die bereits entwickelt sind oder künftig noch hinzu kommen werden. Dritte haben zudem die Möglichkeit, ihre entwickelten Apps über den App Store des UC-Anbieters zu vermarkten.

Als Hardwarebasis für alle Anwendungen dienen, wie bei der Innovaphone PBX üblich, die kompakten VoIP-Gateways des Herstellers im Edelstahlgehäuse. Sie stehen in verschiedenen Dimensionierungen, abhängig von der Unternehmensgröße, zur Verfügung. Sämtliche Lösungen der Sindelfinger lassen sich sowohl On-Premises wie auch in der Cloud betreiben.

Weitere Informationen finden sich unter www.innovaphone.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.