Neuer Vspace Client von Ncomputing

Alt-PC zum virtuellen Desktop verwandeln

26. März 2012, 07:18 Uhr   |  LANline/wg

+++ Produkt-Ticker +++ Thin-Client- (TC-) Spezialist Ncomputing hat die Software ""Vspace Client for Windows"" vorgestellt. Damit lässt sich ein PC, Laptop, Netbook oder Tablet-PC als vollwertiger Ncomputing-TC nutzen. Der Client sorgt laut Hersteller für den sicheren Zugriff auf zentral gehostete virtuelle Desktops oder Anwendungen. Ältere PCs lassen sich mit derartiger Software als Thin Clients weiter verwenden, um beim Umstieg auf Virtual Desktops die Kosten für neue (Thin) Clients zumindest aufzuschieben.

Mehr zum Thema:

Igel präsentiert Multimedia-TC der 200-Euro-Klasse

Citrix: Shared Desktops via Cloud bereitstellen

2X präsentiert SaaS-Lösung

Citrix und Dell mit gemeinsamer VDI-Lösung für KMU

Alternative für Bereitstellung von VDI

Quest: Kosten sparen beim VDI-Einsatz

Vspace Client ermöglicht laut Ncomputing eine vollwertige Nutzung der aktuellen Softwaregeneration auf allen Windows-Geräten sowie die Kostenvorteile eines zentralisierten Desktop-Managements. Der Anbieter plant, Vspace Client künftig auch für IOS- und Android-Geräte zur Verfügung zu stellen.

Vspace Client für Windows ist ab sofort online bei Ncomputing oder über die weltweiten Handelspartner verfügbar. Die Nutzer können die Software kostenlos herunterladen und auf einer beliebigen Anzahl von Geräten installieren. Gezahlt wird nur für die tatsächliche Anzahl an Nutzern, die auf die Server-Komponente Vspace Server zugreifen.

Hier beginnen die Preise bei 380 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer für eine Fünf-Nutzer-Lizenz. Für größere Anwenderzahlen gibt es Volumenpakete, die über den autorisierten Fachhandel verfügbar sind.

Weitere Informationen finden sich unter www.ncomputing.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SBC

TC

Thin Client