Apps von TomTom und CoPilot Live

Apple iPhone soll Navigationsspezialist werden

18. August 2009, 22:56 Uhr   |  

Dank entsprechender Apps entwickelt sich das Apple iPhone immer stärker zu einer Konkurrenz für klassische Navigationssysteme.

Mit TomTom hat einer der Pioniere im Bereich der Navigationssysteme das schicke Smartphone ins
Visier genommen. Die TomTom App für iPhone 3G und 3GS ist ab sofort für rund 100 Dollar im Apple
App-Store oder unter unter
www.tomtom.com/tomtom-app erhältlich.
Sie bietet die für dieser Hersteller typischen Merkmale wie etwa eine Berechnung der
wahrscheinlichen Fahrtdauer aufgrund der realen Fahrzeiten anderer TomTom-Nutzer.

Darüber hinaus wurde eine starke Integration der Software mit den iPhone-typischen Merkmalen
erzielt. So lassen sich beispielsweise die Karten auf dem Multitouch-Display mit Mehrfinger-Gesten
verschieben, zoomen oder rotieren und Kontaktadressen als Routenziele verwenden.

Zumindest in Nordamerika hat TomTom aber bereits Konkurrenz. Dort ist die Anwendung CoPilot Live
von ALK Software für rund 35 Dollar erhältlich. Besonderes Merkmal dieser Navi-App ist einer
Verknüpfung mit der mobilen Internet-Verbindung des iPhone. Darüber lassen sich Informationen wie
eine Fünf-Tages-Wettervorhersage in die Navigationslösung einbeziehen, geplant ist eine Ausweitung
des Dienstes auf Echtzeit-Verkehrsinformationen und Benzinpreise.

Ein Feature namens CoPilot LiveLink zeigt bei entsprechender Einstellung die Aufenthaltsorte von
Freunden oder Kollegen auf dem Screen an.

Peter Koller/CZ

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default