Trendnet stellt DisplayPort-KVM-Switches mit 4K-Unterstützung vor

Bis zu vier Rechner zentral steuern

21. Juli 2021, 08:00 Uhr   |  Anna Molder

Bis zu vier Rechner zentral steuern
© Trendnet

Der US-amerikanische Netzwerkspezialist Trendnet erweiterte sein Portfolio um zwei 4K-DisplayPort-1.2-KVM-Switches für kleine und mittlere Unternehmen. Mit dem TK-241DP haben User am eigenen Arbeitsplatz Zugriff auf zwei Rechner, beim TK-441DP auf vier Rechner. Mit dem 2-Port-Switch-Modell TK-241DP lassen sich zwei und mit dem 4-Port-Switch-Modell TK-441DP vier Computer mit einer Tastatur, einer Maus und einem DisplayPort-Monitor bedienen.

Zudem besitzen beide Switches einen USB-2.0-Hub für zwei zusätzliche USB-Anschlüsse für Speicherlaufwerke und andere Peripheriegeräte wie Drucker, Scanner, Webcams oder Headsets. Zudem verfügen der TK-241DP und der TK-41DP laut Trendnet über 3,5 mm Lautsprecher- und Mikrofonanschlüsse für die volle Audiounterstützung.

Der schnelle Wechsel zwischen den Computern kann laut Trendnet sowohl mit den zwei beziehunsweise vier Druckschaltern auf der Frontseite der KVM-Switches oder über programmierte Tastaturkürzel erfolgen. Außerdem sollen sich auch Notebooks und PCs mit den 4K-DisplayPort-KVM-Switches kombinieren und bedienen lassen. Die robusten Metallgehäuse der beiden Switches besitzen Abmessungen von 253 x 101 x 44 mm und lassen sich so problemlos auf jedem Schreibtisch platzieren, so die weiteren Angaben des Netzwerkspezialisten. Die Stromversorgung erfolgt über ein externes Netzteil.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

TRENDnet Inc.

IT-Management

Switch