Parallels veröffentlicht Desktop 16 für Mac

Desktop kompatibel mit MacOS Big Sur

17. August 2020, 12:30 Uhr   |  Anna Molder

Desktop kompatibel mit MacOS Big Sur

Parallels, Anbieter von plattformübergreifenden Lösungen, veröffentlichte seinen Desktop 16 für Mac. Der Anbieter habe das Design überarbeitet und an MacOS Big Sur angepasst. Außerdem biete es eine bessere Grafikleistung sowie eine Vielzahl neuer integrierter Funktionen. Zusätzlich sollen Nutzer von Desktop 16 Abonnements für die hauseigene Toolbox für Mac und Windows und Parallels Access erhalten.

Desktop 16 für Mac verfüge über Funktionen wie beispielsweise einer verbesserten Akkulaufzeit, einer automatischen Speicherplatzfreigabe und neuen Multi-Touch-Gesten für Windows-Anwendungen.

Die Desktop-Pro-Edition sei eine leistungsfähigere, funktionsreichere und flexiblere Lösung als die Standard-Edition. Die Pro-Edition ermögliche beispielsweise die Integration von Visual Studio. Außerdem sei es möglich, jeder virtuellen Maschine (VM) bis zu 32 vCPUs und 128 GB vRAM zuzuordnen. Anwender sollen benutzerdefinierte Netzwerke erstellen und benennen können, um Tests besser zu organisieren und produktiver zu machen. Darüber hinaus sind Ausführung und Testung virtueller Microsoft Hyper-V-basierter Maschinen in einer virtuellen Maschine von Parallels Desktop möglich. Eine Befehlszeilenschnittstelle ermögliche darüber hinaus eine flexible Arbeitsautomatisierung. Pro-Benutzer haben laut Anbieter die Möglichkeit, direkt aus dem Kontroll-Center zu archivieren und die Konfiguration einer archivierten VM zu verwalten.

Parallels gibt weitere Funktionen der Desktop-16-Business-Edition für Unternehmen an, darunter die Möglichkeit zur passwortfreien Aktualisierung und einer einfachen Installation unter MacOS Big Sur. Unternehmen sollen mit der Business-Edition von VMs mit vorinstallierten Anwendungen konfigurieren können, die Mitarbeiter auf ihren Mac-Geräten herunterladen und nutzen können.

Der Installationsassistent in Parallels Desktop verbessere die Installation von Windows 10 auf dem Mac und erfordere nicht, dass der Anwender Windows zuvor kauft. Die Desktop-Lösung ist auf dem Mac installiert und erkennt automatisch, dass der Nutzer kein Windows hat. Die Software bietet an, es bei Microsoft herunterzuladen und zu installieren, so der Anbieter.

Bei Parallels Toolbox, das in den Desktop-Abonnements enthalten ist, handelt es sich um eine All-in-one-Suite zeitsparender Dienstprogramme für PC- oder Mac-Benutzer. Sie verfüge über One-Click-Tools, die die Verwaltung des Computers verbessern soll.

Parallels Access 6, ebenso Teil des Desktop-Abonnements, ermögliche Anwendern den Fernzugriff auf bis zu fünf PC- oder Mac-Computer über iPad-, iPhone- und Android-Geräte mit vertrauten nativen Touch-Gesten.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.parallels.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Parallels GmbH

Mac