Datenmobilität zwischen in- und externen Storage-Clouds

EMC speichert Daten in der Cloud

18. Mai 2009, 22:58 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ EMC hat einen eigenen Cloud-basierenden Dienst für die Speicherung von Informationen angekündigt. Unter dem Namen EMC Atmos online ( www.emccis.com) können Kunden Speicherkapazitäten online und nach Bedarf nutzen. Der Service basiert auf der eigens für Cloud-basierende Speicheranforderungen entwickelten Plattform Atmos ( germany.emc.com/atmos). Atmos online wendet sich an Unternehmen, die große Datenmengen bewegen und verwalten müssen und gleichzeitig hohe Anforderungen an verlässliche Service-Levels, hohe Informationssicherheit und einen geschützten Zugriff stellen. Mithilfe der "Internal to External Federation" sollen Kunden ihre Daten sicher und nach Bedarf zwischen einer internen und externen Storage-Cloud verschieben können, sodass sie einerseits flexibel auf Lastspitzen reagieren und die Kosten- und Effizienzpotenziale von Cloud-Infrastrukturen nutzen können. Andererseits behalten sie laut EMC die Kontrolle über ihre Daten und können entscheiden, welche Informationen wo gespeichert werden. Diese Mobilität und Flexibilität stellten einen notwendiger Schritt auf dem Weg zu einem Cloud-basierenden Computing-Modell dar, weil viele Unternehmen noch nicht bereit sind, ihre Daten vollständig Cloud-Infrastrukturen anzuvertrauen. Atmos Internal to External Federation soll im Laufe des zweiten Quartals 2009 eingeführt werden.

LANline/jos

Mehr zum Thema:

Atmos: EMC stellt Peta-Storage-Cloud
vor

IBMs Blue-Cloud-Initiative

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sicherer Zugang zur den Daten in der Cloud

Verwandte Artikel

Default