Couchbase Global Survey zeigt Schwachstellen bei Digitalisierungsprojekten

Hochdruck in der Cloud: Entwickler-Teams sind überfordert

29. September 2022, 8:00 Uhr | Jörg Schröper
LANline-Cartoon
© Wolfgang Traub

Bei der praktischen Umsetzung von Digitalisierung und Cloud Computing entpuppen sich Entwicklerteams offenbar häufig als bremsendes Nadelöhr. Eine globale Studie von Couchbase, Anbieter einer modernen Daten-Management-Plattform, war auf der Suche nach Ursachen und Konsequenzen.

Entwickler-Teams stehen unter massivem Erwartungsdruck, verzögern Cloud- und Digitalisierungsprojekte und bekommen gleichzeitig viel zu wenig Unterstützung. Dies ist das Ergebnis des jüngsten Global Survey von Couchbase. Bei der Studie wurden 650 IT-Entscheider weltweit nach ihren Erfahrungen bei der Umsetzung von Digitalisierung und Cloud Computing befragt. Danach stehen 88 Prozent der Entwickler unter großem Druck. Bezogen auf Deutschland sind dabei zu enge Deadlines (40 Prozent), zu wenig Zeit für zu viele Aufgaben (39 Prozent), fehlende technische Voraussetzungen (32 Prozent) und mangelhafte Skills (30 Prozent) die schwierigsten Hürden.

Doch damit nicht genug. Erschwerend kommen Probleme bei der Projektsteuerung dazu. 28 Prozent der Befragten berichten von Problemen bei der Aufstellung von Teams für neue Projekte. 43 Prozent haben Schwierigkeiten beim Abgleich mit den Projektzielen, und sogar 49 Prozent können den aktuellen Stand ihrer Teams im Projekt-Zeitplan nicht richtig einschätzen.

Als eine der Ursachen für dieses Dilemma identifiziert die Untersuchung das unterproportionale Wachstum der Teams. Während für digitale Transformationsprojekte eine Ausgabensteigerung um 26 Prozent geplant ist, sind die Entwickler-Teams lediglich um drei Prozent gewachsen. Die Folgen können fatal sein: Bei 20 Prozent der Befragten hat die Zielverfehlung dazu geführt, dass in den letzten zwölf Monaten keine neuen Projekte in Angriff genommen wurden. Das kann erklären, warum 33 Prozent der IT-Verantwortlichen in neue Technologien investieren, um Entwicklern die Arbeit zu erleichtern. Und 37 Prozent der Befragten gaben an, dass der Druck aus den Development-Teams als Treiber für digitale Transformationsprojekte gewirkt hat. Dies zeige ihren direkten Einfluss auf die Veränderungsgeschwindigkeit von Unternehmen.

„Vom Erfolg digitaler Transformationsprojekte kann die erfolgreiche Zukunft ganzer Unternehmen abhängen“, erklärt Ravi Mayuram, Chief Technology Officer von Couchbase. „Dafür benötigen die Entwickler-Teams jede nur denkbare Unterstützung, denn mit ihnen steht und fällt die digitale Transformation. Dieser Support muss als Wettbewerbsvorteil beim Wettlauf um die Digitalisierung begriffen, und daher schnell und zielführend intensiviert werden.“
 


Verwandte Artikel

Cloud-Management

Cloud-Infrastruktur

Cloud