Materna bringt Cloudworker Suite auf den Markt

Kompletter Arbeitsplatz vom deutschen Cloud-Service-Broker

08. April 2016, 05:55 Uhr   |  LANline/Dr. Wilhelm Greiner

Kompletter Arbeitsplatz vom deutschen Cloud-Service-Broker

Der Dortmunder IT-Dienstleister Materna hat sein Portfolio erweitert und stellt nun mit der Cloudworker Suite standardisierte IT-Arbeitsplätze aus der Cloud bereit. Die Suite umfasst Hardware wie auch Software für mobiles, flexibles Arbeiten ebenso wie die komplette Administration, Unterstützung durch den Helpdesk sowie alle Software-Updates. Materna zielt damit auf Kleinunternehmen, aber auch auf ausgegliederte Unternehmensbereiche von Konzernen.

Bei der Cloudworker Suite tritt Materna als CSB (Cloud-Service-Broker) auf und sorgt somit für die Verwaltung aller Cloud-Services und der beteiligten Service-Provider aus einer Hand. Kunden haben damit ausschließlich einen zentralen IT-Ansprechpartner.

Das Paket umfasst laut Materna-Angaben die gesamte IT vom Netzwerk bis zum ERP-System. Dazu zählen die IT-Infrastruktur mit Server und Diensten für Datenspeicherung, Scannen und Drucken ebenso wie die Endgeräte (in diesem Fall Notebooks).

Anwender bestellen die Services aus einem vorgegebenen Warenkorb. An Optionen gibt es beispielsweise Office 365, Internet-Zugang und WLAN, die ERP-Lösung SAP Business by Design oder Microsofts Collaboration-Plattform Sharepoint.

Die Suite ist modular aufgebaut, sodass Anwender laut Materna Services nach Bedarf hinzubuchen können. Weitere Services seien in Vorbereitung. Materna setze ausschließlich zertifizierte Cloud-Services ein und biete Mechanismen für die Einhaltung kundenspezifischer Sicherheitsrichtlinien.

Das Angebot umfasst auch ein integriertes Service-Monitoring, um Störungen an den IT-Arbeitsplätzen proaktiv erkennen und beheben zu können. Im Störungsfall ist Maternas Service Desk der zentrale Ansprechpartner, unabhängig davon, ob es sich um die Störung eines Endgeräts oder eines Cloud-Services handelt.

Anders als die üblichen DaaS-Angebote (Desktop as a Service) nutzt Materna hierbei laut eigenen Angaben keine Desktop-Virtualisierung: Der mobile Zugriff erfolge ausschließlich per Web-Browser und gesicherter Verbindung zum Cloud-Datenspeicher. 

Auf Rückfrage der LANline betonte Materna, die Referenzarchitektur und laufende Cloudworker-Suite-Installationen betreibe man in EU-Rechenzentren konform zur EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EG. Dies sei derzeit bei Microsoft in der EU und künftig auch in Deutschland der Fall, mit Verfügbarkeit der benötigten Dienste (Azure, Office 365) von einem deutschen Hoster sei eine Nutzung in der Cloudworker Suite kein Problem. Das Hosting der SAP-Dienste wiederum erfolge bei SAP in Walldorf. 

Die Materna Cloudworker Suite ist eine „Pay as you go“-Lösung mit flexibler Laufzeit. Die monatlichen Kosten der Arbeitsplätze sind gestaffelt nach Anzahl der Anwender. Der Preis setzt sich aus den Kosten für das Einführungsprojekt und für die Service-Nutzung zusammen, so Materna.

Die Einführung von Sharepoint und SAP Business by Design sei abhängig von den gewünschten Prozessen, die im Rahmen dieses Einführungsprojekts zusammengestellt und umgesetzt werden. Individuell zur Kundensituation stimme man dann ein flexibles Vertragsmodell (zum Beispiel 36 oder 60 Monate Rahmenvertrag) sowie individuelle Zahlungsmodalitäten ab. Ein Referenzrahmen für die monatlichen Service-Kosten pro lizenziertem Anwender liege bei 200 bis 220 Euro.

Maternas Cloudworker Suite ist bereits verfügbar und wird direkt von Materna und über Maternas Partner vertrieben. Weitere Informationen finden sich unter www.materna.de.

Mehr zum Thema:

Ascamso: Cloud-Benchmarking mit Leistungskontrolle

Telekom mit in Deutschland gehosteter Public Cloud

Studie von Crisp Research: Mittelstand setzt auf vielfältige Cloud

Ascamso: Cloud-Service-Provider im direkten Vergleich

Citrix-Studie: Desktops as a Service im Aufwind

Citrix: Aufklärung zum Arbeitsplatz der Zukunft

Die Cloudworker Suite deckt Hardware und Software aus unterschiedlichen Bereichen ab. Weitere Services sind in Vorbereitung. Bild: Materna
Mit der Cloudworker Suite tritt Materna als Cloud-Service-Broker und zentraler Ansprechpartner für die gesamte IT eines Unternehmens auf. Bild: Materna

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Disaster Recovery aus der (deutschen) Cloud

Verwandte Artikel

Cloud

CSB

Materna