Belden: Mit neuer App Himobile stehen Statusinformationen von Switches der Marke Hirschmann nahezu überall zur Verfügung

Mobiles Monitoring für Industrie-Switches

12. Mai 2014, 07:31 Uhr   |  LANline/pf

Mobiles Monitoring für Industrie-Switches

+++ Produkt-Ticker +++ Belden, Anbieter von Signalübertragungslösungen für unternehmenskritische Anwendungen, stellt mit Himobile eine neue App aus seinem Hirschmann-Produktprogramm vor. Da mit dieser App via Smartphones oder Tablets von nahezu überall auf die Statusinformationen von Switches zugegriffen werden kann, werde die Netzverfügbarkeit weiter erhöht, so der Hersteller. Somit könnten Administratoren jetzt auch ohne PC umgehend auf Fehlermeldungen reagieren.

Um auf den vergleichsweise kleinen Handytastaturen Tippfehler bei der Eingabe der IP-Adressen zu vermeiden, könnten diese durch einen auf den Switches angebrachten QR-Code gescannt werden. Außerdem sei es möglich, die Netzwerkgeräte über Listen aufzurufen.

Mehr zum Thema:

Industrie-Switch mit einfach handhabbaren Management-Funktionen

Belden will kritische industrielle Infrastrukturen mit erweitertem Security-Toolkit schützen

Smart Factory auf der Hannover Messe

Schutz für die Stromnetze

Mit Echtzeit durch das Fabriknetz

B&B: LTE-Router für den Einsatz in rauen Umgebungen

Himobile ist nach Aussage des Herstellers insbesondere für Applikationen geeignet, in denen es auf reibungslose Prozesse und damit eine sichere Datenkommunikation ankommt. Das Einsatzszenario reiche von Anlagen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie über Material-Handling-Systeme bis hin zu Druckmaschinen oder Robotik-Anwendungen.

Ferner lasse sich mit der App die Verfügbarkeit von Netzwerken im Öl- und Gasbereich oder der Stromerzeugung aus Windkraft und Solarenergie ebenso erhöhen wie im Straßen- und Schienenverkehr oder auf Airports und in Häfen.

Die Netzwerk-Management-Software Hivision von Belden fungiert dabei laut Hersteller als Server und die Himobile-App als Client. Der Zugriff auf den Server, der über WLAN, Ethernet oder 3G-Mobilfunkverbindung möglich ist, lasse sich per Passwort schützen.

Außerdem könnten die Statusinformationen der Netzwerkgeräte aus Sicherheitsgründen nicht gespeichert, sondern nur gelesen werden. Himobile läuft auf Browser-fähigen mobilen Geräten und unterstützt sowohl Apple- und Android-Betriebssysteme als auch Windows Phone.

Weitere Informationen finden sich unter www.belden.com.

Belden erhöht die Netzverfügbarkeit durch mobiles Monitoring mit der Smatphone-App Himobile.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Round-Trip Monitoring für E-Mail-Server
Monitoring- und Sicherheitslösung für Web-Zugriffe

Verwandte Artikel

App

Belden

Hirschmann