1&1 präsentiert Cloud App Center

Open-Source-App-Store in der Wolke

01. März 2016, 07:56 Uhr   |  LANline/wg

Open-Source-App-Store in der Wolke

+++ Produkt-Ticker +++ Der Web-Hoster 1&1 geht auf seinem Weg zum Cloud-Service-Provider einen Schritt weiter und ergänzt sein Portfolio per Zusammenarbeit mit Bitnami um das "Cloud App Center". Der Applikations-Marktplatz soll 1&1-Kunden auf der Basis der hauseigenen Cloud-Infrastruktur Zugang zu beliebten Open-Source-Anwendungen und Entwicklungs-Tools geben.

Bitnami stellt über 100 Open-Source-Apps auf Server-Infrastrukturen ausgewählter Partner als One-Klick-Installationen bereit. Dank der neuen Partnerschaft können nun Anwender laut 1&1-Angaben mit einem einzigen Klick Web-Applikationen und Development Stacks in der Cloud betreiben. Die  Apps lassen sich laut 1&1 in wenigen Minuten installieren.

Über das Cloud App Center steht damit ab sofort eine zentrale Anlaufstelle für zahlreiche Applikationen bereit. Die dort verfügbaren Anwendungen sind laut Anbieter stets auf dem aktuellen Stand, zudem seien sie ausführlich getestet sowie auf Viren- und Malware geprüft.

Die Anwendungen selbst, so 1&1, stehen kostenlos zur Verfügung, es fallen lediglich Kosten für die Infrastruktur an. Diese würden minutengenau und ohne Vertragsbindung abgerechnet. 

Weitere Informationen finden sich unter hosting.1und1.de/cloud-app-center/cloud-apps.

Mehr zum Thema:

Veracode: Sichere Applikationen trotz wolkiger Basis

Rackspace: Hybrid Cloud skalierbar und sicher gestalten

1&1: Cloud-Nutzung gemäß deutschem Datenschutz

Crisp Research: Mittelstand setzt auf fremdverwaltete hybride Cloud

Private Cloud versus Public Cloud: Der Siegeszug des „Sowohl… als auch“

Mit seinem Cloud App Center bietet 1&1 nun einen App-Store für beliebte Open-Source-Anwendungen und -Entwicklungs-Tools.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

App Store

Cloud