Metaways veröffentlicht nächste Version der Open-Source-Groupware Tine 2.0

Open-Source-Lösung für CRM und Zeiterfassung

25. Oktober 2012, 09:01 Uhr   |  LANline/sis

+++ Produkt-Ticker +++ Der Hamburger Full-Service-IT-Provider Metaways hat unter dem Codenamen "Joey" das neue Release 2012.10 von Tine 2.0 veröffentlicht. Bei der Weiterentwicklung der Web-basierten Open-Source-Groupware-Lösung lag der Fokus nach eigenen Angaben vor allem auf der Verbesserung der Bedienerfreundlichkeit und der Datenanalyse.

Mehr zum Thema:

Auch Open Source ist geeignet

IP-TK-Infrastruktur in CRM-Systeme integrieren

Soziale Vernetzung von Mitarbeitern, Systemen und Daten

Kostenfreier Groupware-Server mit UCS von Zarafa

Tine ist eine Open-Source-Groupware-Lösung, die klassische E-Mail- und Kalenderfunktionen mit bereichsspezifischen Anwendungen wie Customer-Relationship-Management (CRM) oder Zeiterfassung verbindet. So sollen sich mit der Lösung komplexe Geschäftsprozesse vereinfachen lassen.

Mit dem neuen Release stellt der Service-Provider neue Visualisierungsmöglichkeiten vor. So bietet die Lösung nun beispielsweise farbliche Tags für mehr Übersicht in der Kalenderblattansicht, außerdem können die Nutzer unterschiedliche Kalenderfarben verwenden oder Termine als vorläufig markieren. Zudem baute Metaways die Alarmfunktionen aus. Dadurch lässt sich nun ein Standardalarm für neue Termine definieren, für ihre eigenen Termine können die einzelnen Nutzer dagegen individuelle Alarme festlegen.

Weiter können Anwender ab sofort beliebige Daten miteinander verknüpfen, woraus sich laut Anbieter völlig neue Möglichkeiten bei der Filterung ergeben. Verbindet der Anwender etwa Kontakte mit Leads aus dem CRM, lassen sich die Daten im Adressbuch nach CRM-Kriterien selektieren.

Mit einem neuen Zusatzmodul zur Mitarbeiterverwaltung können Anwender alle für das Personalwesen relevanten Informationen wie private Anschrift, Bank- und Krankenkassendaten, wöchentliche Arbeitszeiten und Urlaubsanspruch verwalten. Diese Neuerung richte sich vor allem an kleine Unternehmen.

Um Sicherheit beim mobilen Einsatz der Lösung zu garantieren, bietet die Activesync-Schnittstelle von Version 2.0 nun die Möglichkeit, Sicherheitsrichtlinien festzulegen. Auf diese Weise können Unternehmen Passwörter auf mobilen Endgeräten zwingend vorschreiben oder die Daten auf verloren gegangenen Smartphones per Fernzugriff löschen, so Metaways.

Neben Mysql läuft die freie Groupware nun ebenso auf der Open-Source-Datenbank Postgresql. Zudem baute der Service-Provider die Möglichkeiten des Datenzugriffs aus. So unterstützt die Lösung nun Outlook 2013. Außerdem arbeitet sie jetzt mit den Kalenderanwendungen von Mac OS X Mountain Lion zusammen.

Das neue Release ist ab sofort in Deutsch und Englisch sowie 15 weiteren Sprachen verfügbar. Weitere Informationen und der kostenlose Download finden sich unter www.tine20.org/de/download.html.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

IT-Management für MSPs ausgebaut

Verwandte Artikel

CRM

Groupware

Open Source