Lindy stellt zwei USB Typ C Notebook Docking Stations vor

Universal-Docking-Stations für flexible Arbeitsplätze

26. Februar 2021, 12:00 Uhr   |  

Universal-Docking-Stations für flexible Arbeitsplätze
© Lindy

Notebooks mit USB 3.1 Typ C oder Thunderbolt-3-Anschluss sind einfach und schnell an die übliche Peripherie am Arbeitsplatz im Unternehmen oder wechselweise im Home-Office anzuschließen. Dafür offeriert jeder Laptop-Hersteller eine eigene Docking Station. Um herstellerunabhängig bleiben zu können, bietet der Technikanbieter Lindy zwei Universal-Docking-Stations für den schnellen Wechsel des Arbeitsplatzes an.

Laut Lindy verbinden sowohl die große Lösung als auch das kostengünstigere Produkt ein Notebook über ein einziges USB-Kabel Typ C mit mehreren Peripheriegeräten wie Monitor, Tastatur und Maus sowie einen Gigabit-Ethernet-Anschluss für stabile Netzwerkverbindungen.

Die große Docking Station (USB 3.1 Typ C Notebook Docking Station 43226) sei in einem Aluminiumgehäuse untergebracht, unterstütze DisplayPort Alternate Mode und erlaube so den Anschluss von zwei Monitoren über HDMI 1.4 oder DisplayPort 1.2. Hierbei sollen Auflösungen bis Ultra HD 4K 30Hz zu erreichen sein. Sind zwei Monitore simultan angeschlossen, betrage die maximale Auflösung 1920 x 1080.

Da Reisende häufig in älteren Hotels oder auch noch in vielen Konferenzräumen mit einem VGA-Anschluss am Monitor oder Beamer konfrontiert sind, hat Lindy laut eigenen Angaben diese Docking Station mit einer zusätzlichen VGA-Buchse ausgestattet. Ein integrierter USB 3.1 / 3.0 SuperSpeed Hub stelle vier USB-Ports Typ A und einen USB-Port Typ C zur Verfügung, der beispielsweise auch schnelle externe Festplatten adäquat bedienen können soll.

Durch die Unterstützung der USB Battery Charging Specification 1.2 seien über das mitgelieferte 72-Watt-Netzteil Mobilgeräte mit 5 Volt und 1,5 Ampere über zwei der USB-Anschlüsse schneller aufzuladen als über einen Standard-USB-Port. Durch Power Delivery 3.0 könne der Nutzer Netzteile bis 100 Watt anschließen. Um auch im Großraumbüro oder im doppelt belegten Home-Office Videokonferenzen führen zu können, ohne andere zu stören, biete sich der analoge Audioeingang und -ausgang über einen Klinkenstecker (3,5 Millimeter) an.

Die zweite Variante der beiden Docking Stations (USB 3.1 Typ C Notebook Docking Station 43239) verbinde sich ebenfalls über USB Typ C oder ein Thunderbolt-3-Kabel mit dem Laptop und speise einen Monitor über den HDMI-Anschluss mit Ultra HD 4K 30Hz.

Docking Station 43239
© Lindy

Auch mit dieser Docking Station sei das Laden des Notebooks über den Typ-C-Port per USB Power Delivery bis 60 Watt möglich. Der USB-3.0-SuperSpeed-Port ermögliche, Daten zu übertragen und Geräte zu laden. Der Gigabit-Ethernet-Anschluss gewährleistet laut Lindy außerdem eine stabile Netzwerkverbindung per Kabel.

Die Docking Stations 43226 und 43239 sind ab sofort zu einem Preis von je 209,45 beziehungsweise 68,78 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.lindy.de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

LINDY-Elektronik GmbH

Lindy

Home Office