Good Technology präsentiert Good Launcher und unterstützt Apple Touch-ID

Zentrales Interface für Business-Apps

24. März 2015, 09:24 Uhr   |  LANline/wg

+++ Produkt-Ticker +++ Good Technology, Anbieter von Mobility-Management-Lösungen, erweitert Good Work, seine Lösung für die mobile (Zusammen-)Arbeit im Unternehmen, mit dem Werkzeug Good Launcher um ein zentrales Interface für Business-Anwendungen sowie um den sicheren Zugriff auf Apps dank Support von Apples Touch-ID.

Mit der „Business-Desktop“-Oberfläche Good Launcher will Good mobilen Benutzern Zugriff auf alle benötigten Apps per Knopfdruck ermöglichen. Das Interface sei einfach gestaltet und biete eine Navigationssteuerung für Good Work, sodass man schnell zwischen E-Mail, Kalender, Kontakten und Dokumenten wechseln könne. Zusätzlich biete der Launcher Zugriff auf alle hauseigenen Apps wie Good Share oder Good for Salesforce1 sowie auf die über 1.600 extern entwickelten Mobilanwendungen, die in Good-Containern lauffähig sind.

Zudem ermögliche man jetzt einen sicheren Zugriff auf Apps über die Apple-Touch-ID-Funktion auf IOS-8-Geräten. Dank der Unterstützung von Administratorrichtlinien habe ein Anwender schnelleren Zugriff auf jede App im Good-Container, indem er Touch-ID verwendet.

Die Richtlinien sorgten dabei dafür, dass IT-Abteilungen sämtliche Funktionen im Zusammenhang mit Good Work oder jeder anderen durch Good gesicherten App zentral aktivieren oder deaktivieren können. Die Touch-ID-Funktion sei Teil des hauseigenen Trusted Authentication Frameworks (TAF) und somit auch für externe Entwickler verfügbar, die Apps für die Dynamics Secure Mobility Platform erstellen.

Außerdem meldet der Anbieter, nun auch Schutz von Geschäftsdaten zu bieten, auf die man von Wearables aus zugreift oder die man auf Wearables speichert. Damit will es Good ermöglichen, die am Körper getragenen Kleinstcomputer wie smarte Armbanduhren zum Beispiel für die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu nutzen.

Weitere Informationen finden sich unter www.good.com/de. 

Mehr zum Thema:

Kaseya: Mobilitäts-Management mit Private-Cloud-Infrastruktur

Good: Einfacheres Mobility-Management für Unternehmen

CeBIT: Matrix42 mit Neuheiten zur Client- und Workspace-Verwaltung

Wavelink: Vereinfachte Verwaltung von Android- und IOS-Geräten sowie Apps

Matrix42: Jenseits des CLM

Microsoft Intune im Praxistest: Geräte-Management auf Wolkenart

Client-Management in Zeiten wachsender Mobilität: Digitaler Flohzirkus

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Business-Apps für sicheres BYOD

Verwandte Artikel

Client-Management

EMM

Good