Technikpartnerschaft zwischen Stormshield und Skybox

Absicherung sensibler IT-Infrastrukturen

16. Oktober 2020, 08:00 Uhr   |  Anna Molder

Absicherung sensibler IT-Infrastrukturen
© Wolfgang Traub

Stormshield, europäischer Anbieter für Cybersicherheit im Bereich kritischer Infrastrukturen, sensibler Daten und Betriebsumgebungen, und Skybox Security, Unternehmen im Bereich Cyber-Sicherheits-Management, kündigten eine Technikpartnerschaft an.

Diese Kooperation stärke die Position von Stormshield bei der Absicherung sensibler IT-Infrastrukturen und werde Industrieunternehmen, die sich den Sicherheitsherausforderungen der Industrie 4.0 stellen wollen, zusätzliche Unterstützung bieten.

Dadurch sollen Stormshield-Nutzer von den Sicherheitsmodellierungs- und -analysefunktionen der Skybox-Plattform und von einem besseren Einblick in ihre Sicherheitsinfrastruktur und –netzwerke profitieren. Dadurch seien sie in der Lage, unzureichende Sicherheitskontrollen für IT- und OT-Netzwerke zu identifizieren und aufzubessern, Fehlkonfigurationen zu vermeiden, Risiken durch Schwachstellen zu verstehen und Verstöße gegen Zugangsregeln zu erkennen. Außerdem haben Nutzer laut Stormshield die Möglichkeit, die eigenen Änderungs-Management-Fähigkeiten zu stärken, blinde Flecken in Sicherheitsinfrastrukturen zu eliminieren und die Einhaltung von Regeln und Zugriffsanforderungen zu gewährleisten.

Durch die Arbeit mit einem interaktiven visuellen Modell der gesamten Infrastruktur – einschließlich Betriebs-, lokaler und Multi-Cloud-Umgebungen – sollen Unternehmen die Wege zwischen und innerhalb von Netzwerken analysieren können. In der Praxis ermögliche dies den Sicherheitsteams, risikobehaftete Verbindungen zu identifizieren, die Einhaltung von Richtlinien in der gesamten Organisation zu überprüfen und potenzielle Bedrohungen einzuschätzen.

Weitere Informationen stehen unter www.stormshield.com zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen