Cisco Duo: Push-basierte Multi-Faktor-Authentifizierung

Cisco über passwortlose Authentifizierung

15. Dezember 2020, 12:30 Uhr   |  Anna Molder

Cisco über passwortlose Authentifizierung
© Wolfgang Traub

Technologie- und Sicherheitsanalysten sagen voraus, dass Unternehmen immer mehr zur passwortlosen Authentifizierung der Benutzer übergehen, um die digitale Transformation zu ermöglichen. Dies verursachen vor allem die Probleme, die Passwörter mit sich bringen: Sie sind teuer und aufwändig zu verwalten, verschlechtern die Benutzererfahrung und sind leicht kompromittierbar. Nachfolgend gibt Cisco einen Einblick in die passwortlose Authentifizierung auch in Zusammenhang mit seiner Lösung Duo, die dazu dient, die Identität von Benutzern zu überprüfen, Einblicke in jedes Gerät zu liefern und adaptive Richtlinien durchzusetzen. Außerdem stellt der Sicherheitsanbieter Studienergebnisse zum Security-Umgang von Unternehmen während der Corona-Pandemie vor.

Die passwortlose Authentifizierung macht die Abhängigkeit von Kennwörtern überflüssig und bietet eine Reihe von geschäftlichen Vorteilen, darunter ein besseres Benutzererlebnis, geringere IT-Zeit und -Kosten sowie eine stärkere Sicherheitshaltung. Der Markt ist jedoch noch nicht in einem Zustand, in dem eine echte passwortlose Authentifizierung leicht zu erreichen ist. Unternehmen können heute nicht alle Anwendungsfälle des Zugangs mit einer einzigen passwortlosen Lösung abdecken. Zu den Herausforderungen gehören komplexe und hybride IT-Umgebungen, Verwaltungs- und Management-Kosten sowie Compliance-Vorschriften.

Die Passwortlosigkeit hat das Potenzial, einen großen Einfluss auf den Alltag der Menschen und ihre Sicherheit zu haben. Sie ist ein Beispiel für einen Sicherheitsfortschritt, der Reibungsverluste beseitigt. Passwortlose Systeme helfen beim Schutz vor verschiedenen Bedrohungen wie dem Password Spraying, Ausfüllen von Berechtigungsnachweisen, Spear-Phishing, Brute-Force- und Offline-Cracking, Rainbow-Table-Angriffe, Social Engineering, Keylogger-Malware und Übernahme von Firmenkonten.

Die heute auf dem Markt erhältlichen Lösungen sind auf den zukünftigen Wunsch nach Passwortlosigkeit ausgerichtet, aber sie sind noch nicht ganz so weit, dass sie alle heutigen Unternehmensanforderungen erfüllen können. Das kann zu kritischen Sicherheitslücken und mangelnder Abdeckung aller Workflows für den Benutzerzugriff führen. Abgesehen von der Tatsache, dass viele Lösungen, die als passwortlos vermarktet sind, in Wirklichkeit passwortgeschützt oder -verschlüsselt sind, scheitern viele an der Integration und Förderung von Zero-Trust-Sicherheitsrichtlinien.

Seite 1 von 2

1. Cisco über passwortlose Authentifizierung
2. Trusted-Access-Report

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Cisco Systems GmbH

Cisco

Passwort-Management