Okta Identity Platform erweitert, Auth0 auf Azure

Kundenidentitäten effizienter verwalten

21. Oktober 2021, 8:30 Uhr |
Okta
© OKta

IAM-Spezialist (Identity- und Access-Management) Okta hat eine Reihe von Produktneuheiten für das CIAM (Customer-Identity- und Access-Management, also IAM für den B2C-Markt) sowie die neue Lösung Okta Workflows vorgestellt. Zudem ist die Auth0 Identity Platform nun auf Azure verfügbar.

Okta hatte den CIAM-Spezialisten Auth0 im Mai für 6,5 Milliarden Dollar übernommen. Der Anbieter will weiterhin in beide Plattformen investieren, damit Unternehmen entscheiden können, welche CIAM-Variante am besten zu ihren Anforderungen passt. Beide Plattformen bieten laut dem Anbieter Vorteile für verschiedene Anwendungsfälle.

Zu den neuen Funktionen zählt zum Beispiel Device Authorization Grant. Diese Funkion ermögliche eine einfache und sichere Registrierung und den Zugang über gemeinsam genutzte und IoT-Geräte (wie Smart TV-Apps, Smart Speaker, Kioske und Terminals). Dies soll die User Experience verbessern, die Zahl abgebrochener Registrierungen senken und die Sicherheit unabhängig von der Schnittstelle erhöhen.

Eine ebenfalls neue Branding-Funktion ermögliche es Unternehmen, mit einem einheitlichen Branding über Anmeldung, Fehlerseiten und E-Mail-Vorlagen hinweg zu kommunizieren. Man könne Marken-Templates ohne zusätzliches Programmieren verwenden.

Die neue Custom-Administrator-Rolle erlaube es Super-Admins, gemäß des Least-Privilege-Prinzips granulare Rollen für Administratorinnen und Administratoren für das Management von Nutzern, Gruppen und Anwendungen zu erstellen (siehe Illustration oben). Dieser Ansatz lasse sich an die jeweilige Unternehmensstruktur anpassen. Device Authorization Grant und Branding sollen ab dem vierten Quartal und Custom Administrator Roles ab dem ersten Quartal 2022 allgemein verfügbar sein.

Okta Workflows wiederum dient der Automation komplexer Identity-Prozesse. Die Software decke eine Reihe von Anwendungsfällen für die Identity-Automation ab, die über das Lifecycle-Management hinausgehen, darunter erweiterte Sicherheitsorchestrierung und DevOps. Okta Workflows soll ab November 2021 als eigenständiges Angebot verfügbar sein.

Die Auth0 Identity Platform ist ab sofort auf Azure verfügbar. Microsofts globale Public-Cloud-Plattform, so betont Okta, unterstütze regionale Datenhaltung sowie Compliance-Richtlinien und gebe den Unternehmen damit die nötige Kontrolle über Kundendaten.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Okta

IAM

Identity-Management