Malwarebytes integriert Technik von Datto

Leichtere Absicherung des Netzwerkzugangs für MSPs

12. Juli 2021, 12:00 Uhr   |  Wilhelm Greiner

Leichtere Absicherung des Netzwerkzugangs für MSPs
© Malwarebytes

Security-Spezialist Malwarebytes hat Datto Remote Monitoring and Management (RMM) und Datto Autotask Professional Services Automation (PSA) in seine Lösung OneView integriert. Datto ist ein Anbieter Cloud-basierter Software- und Sicherheitslösungen für MSPs (Managed Service Provider).

Malwarebytes' MSP-Konsole OneView dient dazu, den MSPs einfachen Zugang zu Diensten für die Absicherung von Netzwerk-Zugangspunkten zu bieten, um die Sicherheit der Zuganspunkte zu konfigurieren, zu aktivieren und zu verwalten. Aufgrund der Integration mit den Lösungen von Datto könne ein MSP jetzt die Kundenabrechnung, Lizenzierung, Verwaltung und mehr von OneView in Autotask PSA konsolidieren.
 
Die Integration von OneView mit Datto RMM und Autotask PSA ermöglicht es MSP laut Malwarebytes zudem, die Endpunktsicherheit von Malwarebytes in die Datto-Workstreams zu integrieren, damit MSP ihre Abläufe optimieren und ihren Return-on-Investment verbessern können. Sie vereinfache die Bereitstellung neuer Endpunkte, um zuverlässige und sofortige Sicherheit zu bieten, sobald man Endpunkte zum Netzwerk hinzufügt. Ebenso erleichtere die Integration die Automatisierung für die Erstellung von Service-Tickets, die Synchronisation von Kundendaten zwischen Plattformen und die schnellere Reaktion auf neue Gefahren durch Einsicht in die Endpunkte oder Netzwerk-Zugangspunkte aus den Datto-Tools heraus.
 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

LANline

Malwarebytes

Cybersecurity