F5-Lösung schützt Websites vor Bots und Credential Stuffing

Silverline Shape Defense verhindert automatisierte Angriffe

29. Juli 2020, 09:00 Uhr   |  Anna Molder

Silverline Shape Defense verhindert automatisierte Angriffe

F5 Networks, Anbieter von Cloud- und Sicherheitslösungen, stellte seine Lösung Silverline Shape Defense vor. Diese soll Websites vor der steigenden Flut von gefälschtem Internet-Traffic schützen. Mit dem vollständig verwalteten IT-Service können sich Unternehmen gegenüber Bots, Credential Stuffing, Scraping und anderen automatisierten Angriffen absichern, die zu Betrug und Missbrauch führen, so das Versprechen des Anbieters. Dies verhindere wiederum Effizienzeinbußen, Einnahmeverluste und Markenschäden.

Silverline Shape Defense verwendet künstliche Intelligenz, um in Echtzeit zu bestimmen, ob eine Anwendungsanfrage von einem Menschen oder einem Bot stammt. Die Lösung unterscheide dabei zwischen einem böswilligen Akteur und einer autorisierten Person. Dieser Ansatz soll bösartigen Datenverkehr stoppen, ohne Aufwand und Verzögerungen bei der Anmeldung legitimer Benutzer zu verursachen. Silverline Shape Defense nutzt die Leistungsfähigkeit des gesamten Shape-Netzwerks, das täglich über eine Milliarde Anwendungsangriffe blockieren soll.

Mit der Einführung von Silverline Shape Defense sollen Nutzer die eigenen Anwendungen mit einem integrierten Satz vollständig verwalteter Sicherheitslösungen schützen können. Diese umfassen auch Silverline DDoS Protection, Silverline Web Application Firewall und Silverline Threat Intelligence.

Die Lösung lasse sich ohne fortgeschrittenes Fachwissen im Bereich Anwendungssicherheit in 30 Minuten oder weniger bereitstellen. Außerdem könne sie feststellen, ob Anmeldeversuche von echten Nutzern oder von Bots stammen. Darüber hinaus verfügt die Sicherheitslösung laut Anbieter über eine benutzerfreundliche Management-Schnittstelle, die den Site-Traffic und dessen Schutz beleuchtet. Schließlich handele es sich um eine Cloud-basierte Lösung als komplett verwalteter IT-Service, die deshalb keine Hardware und Installation benötige und immer auf dem neuesten Stand sei.

Die Silverline-Managed-Services bieten laut F5 Unternehmen einige Vorteile, darunter eine umfassende Anwendungssicherheit, einschließlich branchenführender Anti-Bot-, WAF- und DDoS-Services. Außerdem sollen sie Nutzern eine vereinfachte Anschaffung, Bereitstellung und laufende Unterstützung, einschließlich 24x7 Security Operations Center ermöglichen. Ein weiterer Vorteil sei ein integriertes Portal für eine einheitliche Sicht auf alle Silverline-Dienste, inklusive Konfigurations-Proxy und Routing, Sichtbarkeit von Bedrohungsdetails, Angriffsanalysen und von SOC-Experten ergriffene Maßnahmen.

Weitere Informationen stehen unter www.f5.com zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

F5 Networks GmbH

F5 Networks

Cybersicherheit