Watchguard XTMv-Serie: Neue Produktlinie virtualisierter UTM-Appliances für kleine und große Unternehmen

UTM-Firewalls für virtualisierte Umgebungen

24. Oktober 2011, 07:41 Uhr   |  LANline/pf

+++ Produkt-Ticker +++ Watchguard wird seine Produktlinie der Unified-Threat-Management- (UTM-) Lösungen erweitern und nach Bekunden des Herstellers für die Herausforderungen der virtuellen Welt anpassen. Als erster Meilenstein dieser Veränderung gelte die Vorstellung der neue XTMv-Serie virtueller Firewalls. Diese sei für die Hypervisor-Umgebung von VMware optimiert und biete hohe Netzwerksicherheit sowie den erweiterten Schutz für Anwendungen und Daten.

Ende 2011, so der Hersteller, werden insgesamt vier Varianten der XTMv verfügbar sein. Sie deckten den Bedarf von kleinen, mittleren sowie großen, dezentralisierten Netzwerkumgebungen ab und sollen den gleichen hohen Sicherheitsstandard bieten wie die Hardware-Appliances der Watchguard-XTM-Serie. Inbegriffen seien dabei auch Funktionen wie Anwendungskontrolle, Reputation-Enabled Defense, Intrusion Prevention oder Gateway Anti-Virus.

Da mehrere Instanzen der XTMv auf einem einzigen Vsphere Hypervisor laufen können, bietet sich die virtuelle Lösung nach Aussage des Herstellers vor allem für Managed Security Service Provider (MSSP), Hosting Provider und größere IT-Organisationen an – kurz alle Anwender, die verschiedene logische Firewalls auf demselben Host-System laufen lassen wollen.

Darüber hinaus seien die XTMv-Lösungen bestens geeignet, um Sicherheitsrichtlinien zwischen Anwendungen, Nutzergemeinschaften oder anhängigen IT-Systemen zu implementieren. Denn die Produkte der Serie könnten nicht nur den Traffic innerhalb der virtuellen Infrastruktur verwalten. Sie managen diesen auch über interne Netzwerke hinweg zwischen virtuellen Maschinen in demselben Cluster oder auf demselben Server. Sogar in kleinen Büros, die nur einen einzigen Server mit einer konsolidierten Arbeitslast haben, könne eine Instanz von XTMv eingesetzt werden, um sowohl den Server als auch die gesamte damit verbundene Umgebung zu schützen.

Watchguard XTMv wird vorerst nur von den VMware-Versionen Vsphere 4.1 und 5.0 unterstützt werden und soll planmäßig ab November 2011 zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden sich unter www.watchguard.de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Firewall

UTM

Virtualisierung