NCP IPSec-VPN-Client für Windows 7

VPN für Testumgebungen

08. Februar 2009, 23:58 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ NCP bietet ab sofort die eine IPSec-Client-Suite für sicheren Remote Access mit Windows 7 an. Die Software ist laut Hersteller kompatibel zu VPN-Gateways aller namhaften VPN-Hersteller. Die Anbindung vorhandener Verzeichnisdienste und Managementsysteme an ein zentrales VPN-Management ist problemlos möglich.

NCP richtet das Angebot gezielt an Unternehmen, die Windows 7 derzeit testen und dabei etwa auch
Teleworker in die Testumgebung einbinden wollen. Weitere unterstützte Betriebssysteme sind Windows
Vista 32/64 Bit, Windows XP 32/64 Bit, Windows 2000, Windows Mobile 5/6.x, Symbian und Linux. Als
Suite bietet der VPN-Clientneben einer grafischen Benutzeroberfläche einen eigenen Dialer, eine
dynamische Personal Firewall und die integrierte Unterstützung einer großen Anzahl von Mobile
Connect Cards. Komfortfunktionen wie Budget-Manager, WISPr-Unterstützung, automatische
Mediatyperkennung, Import von Profilen "fremder" VPN-Gateways und OTP Mobile-Unterstützung sollen
den Supportaufwand reduzieren und die Kosten für Schulung oder Dokumentation senken.

Eine 30 Tage uneingeschränkt nutzbare Betaversion des Clients können Unternehmen
hier herunterladen.

LANline/wj

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default