Polycom-CX5500- und -CX5100-Unified-Conference-Stationen mit 1080p HD-Video, HD-Voice und 360-Grad-Panoramasicht

360-Grad-HD-Panorama-Videolösung für Microsoft Lync

09. Juli 2013, 06:31 Uhr   |  LANline/pf

+++ Produkt-Ticker +++ Polycom stellt nach eigenem Bekunden die erste 360-Grad-Panorama-1080p-HD-Video-Collaboration-Lösungen vor, die speziell für Micrososft Lync 2013 entwickelt wurde. Die Polycom-CX5500- und -CX5100-Unified-Conference-Stationen seien so konzipiert, dass sie ein echtes "Rund-um-den-Tisch"-Erlebnis für alle Teilnehmer schaffen.

Zudem kündigte Polycom an, dass das Unternehmen die Lync-2013-Qualifikation für sein ganzes Portfolio von „VVX Business Media“-Telefonen erhalten hat. Dieses umfasst 40 Video-, Audio- und Content-Sharing-Lösungen die interoperabel mit oder optimiert für Lync sind.

Mehr zum Thema:

Conferencing auf dem Weg in die Cloud

Telepräsente Filialen

Mehr Nutzerfreundlichkeit für Videokonferenzen

Polycoms Produkte erhalten Qualifizierung für Microsoft Lync 2013

Videokonferenzen mit einem Klick aufbauen

HD-Videokonferenzen mit bis zu 49 Teilnehmern

Die neue Polycom CX5500 bietet laut Hersteller Video- und Audio-Collaboration-Fähigkeiten auf Enterprise-Niveau in einem einfachen System, das nur über den USB-Port eines Laptops angeschlossen wird. Außerdem dient es zusätzlich als SIP-Audio-Conference-Telefon und sorge für beste Audio-Qualität. Die Polycom CX5100 wiederum ist die HD-Panorama-USB-Videolösung für Anwender, die keine zusätzliche Konferenztelefonie benötigen.

Die neuen Ergänzungen der Polycom-CX-Series an Lync-optimierten Lösungen sind Nachfolgemodelle der „Polycom CX5000 HD Unified Conference“-Station. Die neue Lösung bietet laut Hersteller neben der 360-Grad-Panoramaansicht jetzt mehr als die doppelte HD-Video-Bildqualität, die zweifache Bildrate für lebensechte Bewegungsdarstellung sowie Polycoms „HD Voice“ für beste Audioqualität. Neu sind auch die Nutzeroberfläche, das Design und eine Verschlusskappe.

Die Polycom CX5500 oder CX5100 wird im Zentrum des Tisches im Konferenzraum platziert. So ermöglichen sie laut Hersteller eine natürliche Konversation, die sowohl die simultane Zusammenarbeit mit den Teilnehmern im Raum als auch mit entfernten Teilnehmern adressiert. Beide Systeme sollen 1080p-„Active Speaker“-Video bieten, bei dem der Konversationsfluss von Sprecher zu Sprecher automatisch mit 30 Frames pro Sekunde nachverfolgt wird. Trotzdem zeigen die Systeme eine 360-Grad-Panoramaansicht des Konferenzraumes, so der Hersteller.

Eine neue Nutzeroberfläche mache es zudem möglich, ein Video-Meeting direkt von der Lync-Umgebung aus zu starten oder daran teilzunehmen. Die Anwender verbinden die CX5500 oder CX5100 einfach über USB mit einem Computer, auf dem Lync läuft.

Die „Polycom CX5100 Unified Conference“-Station wird voraussichtlich im September weltweit verfügbar sein. Die „Polycom CX5500 Unified Conference“-Station (mit SIP-Telefon) kommt voraussichtlich im vierten Quartal 2013 auf den Markt. Für Lync-Anwender, die einen Wartungsvertrag für ein „VVX Business Media“-Telefon haben, wird es im August ein kostenfreies Upgrade der „Polycom UC Software V. 5.0“ geben.

Weitere Informationen finden sich unter www.polycom.com/products-services/products-for-microsoft/lync-optimized.html.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Contact-Center auch für Microsoft Lync
IP-Telefon-Portfolio für Microsoft Lync

Verwandte Artikel

Lync

UCC

Video-Conferencing