CeBIT 2015: Nfon präsentiert Nmeeting+ für die spontane Initiierung von Web-Konferenzen in der Cloud

Cloud-TK-Anlage mit Erweiterung für Web-Konferenzen

13. März 2015, 10:17 Uhr   |  LANline/pf

+++ Produkt-Ticker +++ Nfon, Anbieter von Cloud-Telefonanlagen, stellt zur CeBIT 2015 (Halle 13, Stand C58) "Nmeeting+" vor, die Web-basierte Steuerung von Web- und HD-Audiokonferenzen. Nmeeting+ ist laut Anbieter eine Erweiterung der Ad-hoc-Konferenzräume von Nfon um Collaboration-Funktionen direkt aus der Konferenzsteuerung von Ncontrol heraus.

Somit verfüge die Cloud-basierte Telefonanlage Nfon mit Nmeeting+ über eine Möglichkeit, spontan Web-Konferenzen zum Beispiel in einer bestehenden Audiokonferenz zu initiieren.

Mehr zum Thema:

Systemtelefon als Cloud-TK-Endgerät

SIP-IP-Telefonfamilie mit DECT-Endgeräten

Unternehmenskommunikation aus der Cloud

Gehostete UC-TK-Lösung aus der Telekom-Cloud

Virtuelle TK-Anlage integriert CTI und Unified Communications

Business-App schafft virtuellen Konferenzraum

Verse: IBM stellt neue E-Mail-Lösung vor

Unify: Bessere Kommunikation und Zusammenarbeit in Unternehmen

LANline-Marktübersicht „“IP-TK-Anlagen + IP-Centrex““

Nmeeting+ könne Client-frei mit jedem HTML-5-Browser (Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari) plattformübergreifend genutzt werden und ist Bestandteil der Cloud-basierten Telefonanlage Nfon. Während „Nmeeting“ (Steuerung von Audiokonferenzen) bereits kostenlos in Nfon enthalten ist, wird „Nmeeting+“ vom Kunden hinzugebucht.

Nmeeting+ ist laut Anbieter eine unkomplizierte und intelligente Zusatzoption, die die Zusammenarbeit in Unternehmen unter Mitarbeitern wesentlich vereinfache. Die Teilnehmer von Nmeeting+ könnten dabei Client-frei konferieren, lediglich der Initiator der Web-Konferenz benötige einen Client zur Steuerung, der für Mac- und Windows-Systeme verfügbar ist.

Das Kostenmodell für Nmeeting+ ist übersichtlich gestaltet, so der Anbieter: Die Abrechnung erfolgt entweder nach Verbrauch von Tarifeinheiten von 0,15 Euro pro Teilnehmerminute oder als Tarif-Flatrate mit monatlicher Abrechnung für 15 Euro pro Monat. Bis zu 25 Mitarbeiter könnten an einer Nmeeting+-Session teilnehmen.

Nmeeting+ funktioniert nach Aussage des Anbieters nicht nur auf dem Desktop und Notebook, sondern auch auf Tablets und Smartphones. In der Audiokonferenzsteuerung „Nmeeting“ können sich alle Teilnehmer firmenintern sehen, und der Konferenzleiter kann die Konferenz steuern.

„Nmeeting+“ erlaubt darüber hinaus interaktives Desktop-Sharing mit internen sowie externen Teilnehmern. Die Steuerung übernimmt der Konferenzleiter mittels des Clients für Nmeeting+ (Präsentation, Steuerung der Anzeige, Whiteboard etc.).

Weitere Informationen finden sich unter www.nfon.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Dualband-WLAN Erweiterung für 2,4 und 5 GHz

Verwandte Artikel

Collaboration/Videoconferencing

IP-Centrex

IP-TK-Anlage