IBM Connections 5 soll Zusammenarbeit zwischen Kunden, Kollegen und Partnern verbessern

Echtzeit-Collaboration, Analytics und Content-Management

08. Juli 2014, 05:55 Uhr   |  LANline/wg

Echtzeit-Collaboration, Analytics und Content-Management

+++ Produkt-Ticker +++ IBMs Social-Software-Plattform Connections führt in der aktuellen Version 5 Werkzeuge für Echtzeit-Collaboration, Analytics und Content-Management zusammen. Die Software ist laut IBM für alle Geräte und Bildschirmgrößen optimiert und in der Cloud wie auch für die lokale Installation verfügbar.

Mehr zum Thema:

Good: Unterwegs effizienter zusammenarbeiten

Dell: Mehr Sicherheit für die Dropbox

IDC: Probleme am Service-Desk durch mobile Geräte und Apps

Opentext: Effizientere Kommunikation dank Social Collaboration

Consumerization zwingt zur Reaktion

Mit Connections 5 will es IBM den Unternehmen erleichtern, über Social-Software- sowie File-Sharing-Services Informationen bequem, personalisiert und sicher zur Verfügung stellen – für die Zusammenarbeit im Unternehmen wie auch mit Partnern, Lieferanten und Kunden. Die Plattform lasse sich schnell im eigenen Rechenzentrum, aus der Cloud oder im Hybrid-Modus einsetzen.

Verteilt arbeitende Projektteams, so IBM, könnten sich für dringende Aufgaben sofort einfach miteinander vernetzen und zusammenarbeiten. Eine automatische Synchronisation von Dateien über verschiedene Endgeräte hinweg sowie mit allen berechtigten Benutzern sorge dafür, dass alle immer die neueste Version der Information nutzen – auch unterwegs.

Dank neuer Hybridtechniken könne ein Unternehmen Collaboration-, Datenanalyse- und Content-Funktionen in vorhandene Geschäftsprozesse integrieren. Diese Funktinen sollen sich dann von fast allen Geräten und Anwendungen nutzen lassen – mobil, per Web wie auch auf dem Desktop.

Im Januar hatte IBM angekündigt, seine Cloud- und On-Premises- (lokal installierbaren) Angebote zu E-Mail, Social Collaboration, Chat, Meetings, Office, Content und später im Jahr 2014 auch HD-Video-Streaming einheitlich unter der Marke „Connections“ zusammenzuführen. Dank einer offenen Architektur und Schnittstellen (APIs) konnten laut Big Blue unabhängige Softwareanbieter Hunderte neuer Social Apps für die Connections-Plattform entwickeln.

IBM Connections 5 ist ab sofort über den IBM Cloud Marketplace verfügbar. Weitere Informationen finden sich unter www-03.ibm.com/software/products/en/conn.

IBM Connections 5 vereint Tools für Echtzeit-Collaboration, Analytics sowie Content-Management und bietet APIs für die Integration von Drittanbieter-Anwendungen. Bild: IBM

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Collaboration

IBM

Social Software