Events

Totemo präsentiert Totemomail Verified

Revisionssichere E-Mail-Kommunikation mittels Blockchain

26. November 2020, 08:30 Uhr   |  Anna Molder

Revisionssichere E-Mail-Kommunikation mittels Blockchain

Die E-Mail ist gerade im Geschäftsleben nach wie vor das universelle Kommunikationsmittel, obwohl ihren Vorteilen auch Nachteile wie Phishing-Risiken oder die fehlende Revisionssicherheit gegenüberstehen. Mit Totemomail Verified stellt Totemo, Anbieter für die elektronische Kommunikation im Geschäftsumfeld, eine Lösung vor, die mit Hilfe von Distributed-Ledger-Technik (DLT) dieses Problem löst.

Eine zentrale Herausforderung bei der E-Mail-Kommunikation besteht darin, den Absender einer Nachricht zu authentifizieren. Dies ist wichtig, um Phishing oder Business-E-Mail-Compromise-Attacken wie etwa den berüchtigten „CEO Fraud“ zu verhindern. Anders als bestehende Anti-Phishing-Lösungen soll Totemomail beim Versender der E-Mail ansetzen: Unternehmen, die den Empfängern ihrer E-Mails die Möglichkeit geben möchten, die Authentizität der empfangenen Nachricht zu verifizieren. So verhindert der Versender, dass die Empfänger – darunter Kunden und Partner – Fälschungsversuchen zum Opfer fallen.

Jede mit Totemomail versendete E-Mail-Nachricht enthalte einen individuellen QR-Code, den die Empfänger mit ihrem Handy scannen oder anklicken können. Dadurch erfolge eine Weiterleitung auf die Website des Versenders, auf der die Metadaten der E-Mail ersichtlich sind. So können Empfänger laut Totemo verifizieren, dass die E-Mail authentisch ist und wirklich vom vorgegebenen Absender stammt.

Eine weitere Herausforderung besteht im zweifelsfreien Nachweis, dass die E-Mail-Kommunikation wirklich stattgefunden hat. Die mangelnde Beweisbarkeit führt bislang dazu, dass sich in vielen Unternehmen das Faxgerät weiterhin hartnäckig hält. Häufig greifen Unternehmen auch auf Einschreiben zurück. Eine Alternative, die weder digital noch kostengünstig ist.

Die Totemomail-Lösung macht die E-Mail-Kommunikation mittels Distributed-Ledger-Technik verlässlich und nachvollziehbar, so der Anbieter Totemo. Der Versand und Empfang von E-Mails sei als unwiderlegbare Transaktion in einer Blockchain hinterlegt – geschützt vor Veränderung und Löschung und damit revisionssicher.

Dafür speichere die Lösung verschlüsselte E-Mail-Metadaten, Status und Hashes von E-Mails in einer Key-Value-Datenbank, gebündelt in chronologisch aufgebauten Blöcken. Das kryptografische Verfahren, auf dem die Blockchain-Technik basiert, sichere die in den Blöcken gespeicherten Daten in ihrer Integrität. Abschließend erfolge die Sicherung in einer öffentlichen Blockchain und eine im Ergebnis fälschungssichere und für Dritte verifizierbare Verankerung.

Totemomail Verified soll ab Januar 2021 verfügbar sein. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.totemo.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Blockchain

E-Mail-Sicherheit