Events

C4B setzt auf unternehmensübergreifende Kommunikation

XPhone: Federation mit Microsoft Teams

11. November 2020, 08:00 Uhr   |  Anna Molder

XPhone: Federation mit Microsoft Teams
© Wolfgang Traub

Der Softwarehersteller C4B hat ein Update seiner UC-Lösung XPhone Connect veröffentlicht. Zentrale Neuerung ist die Federation mit Microsoft Teams. Die Federation-Funktion ermögliche es XPhone-Usern, mit externen Kontakten, die Microsoft Teams nutzen, zu chatten und ihren Präsenzstatus auszutauschen.

Bislang war die XPhone-Federation nur für Skype for Business On-Premises und für andere XPhone-Systeme freigegeben. Mit dem Service-Release ermöglicht C4B nun laut eigenen Angaben nicht nur die Federation mit Microsoft Teams, sondern baut auch die Funktion als solches aus: XPhone-Nutzer sollen neben ihrer Präsenz ab sofort auch ihren Telefoniestatus mit externen Kontakten teilen können. Auch der Do-not-Disturb-Status lasse sich übertragen.

Mit dem Release erweitert C4B auch sein Hotline-Management TeamDesk. TeamDesk ermögliche Nutzern, flexibel und ohne großen Aufwand beliebig viele Hotlines einzurichten. Auch Mitarbeiter im Home-Office sollen sich felxibel in die Hotline einloggen können.

Laut Hersteller sind Anwender nun in der Lage, jede Hotline so einzurichten, dass nach dem Überschreiten einer bestimmen Zeitspanne (zum Beispiel wenn alle Mitarbeiter im Gespräch sind) verschiede Weiterleitungsszenarien erfolgen. So sei das Routen der Anrufe beispielsweise in einer bestimmten Abfolge, an andere Hotlines oder Mitarbeiter möglich. Sollte auch hier niemand das Gespräch annehmen, kann der Anrufer final eine Voicemail erreichen.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.c4b.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

C4B

Microsoft