Die neuen Modelle sollen sich hauptsächlich für den Einsatz im Außenbereich eignen

Axis präsentiert sieben Netzwerkkameras von Canon

16. Dezember 2016, 07:25 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Axis präsentiert sieben Netzwerkkameras von Canon

Der schwedische Hersteller von Netzwerkkameras, Axis Communications, hat sein Produktportfolio an Netzwerkkameras um sieben neue Modelle von Canon erweitert. Beide Unternehmen der Canon Gruppe haben vor Kurzem eine Zusammenarbeit in Marketing und Vertrieb vereinbart. Das Gros der neuen Kameramodelle eignet sich nach Herstellerangaben für den Einsatz im Außenbereich. Alle Modelle sollen zudem über eine 1.080p-Auflösung bei voller Bildrate verfügen.

Bei der VB-H761LVE handelt es sich laut Axis um eine vandalismusgeschützte, unbewegliche Netzwerkkamera, die neben einem 20-fachen Zoom über ein eingebautes Infrarotlicht verfügt. Dadurch eigne sie sich für anspruchsvolle Bedingungen, bei denen ein Zoom aus der Ferne auf Objekte und Vorfälle nötig sei.

Für den Einsatz im Bildungswesen, in der Industrie oder kritischen Infrastrukturen sei hingegen die VB-H760VE ideal. Bei diesem Modell handelt es sich nach Herstellerangaben ebenfalls um eine unbewegliche Kamera mit Infrarotlicht und 20-fachem Zoomobjektiv.

Für die Überwachung von Geschäfts- und Lagerhäusern verfügt die unbewegliche Kamera VB-H751LE laut Axis über einen 2,4-fachen Zoom sowie über ein eingebautes Infrarotlicht. Die Fixed-Dome-Kamera VB-H651VE ist nach Bekunden des Herstellers mit einer PTRZ-Funktion (Pan/Tilt/Rotate/Zoom) und einem Ultraweitwinkelobjektiv ausgestattet. Das vandalismusgeschützte Gerät sei für die Außenbereichsüberwachung im Einzelhandel, von Geschäftshäusern und Bankgebäuden konzipiert, so der Hersteller.

axis_announces_availability_4606
©

Die VB-S30VE ist eines der neuen Canon-Produkte, die ab dem 1. Quartal 2017 über das Vertriebsnetz von Axis in EMEA und Nordamerika erhältlich sind. Bild: Axis

Um Bereiche im Einzelhandel, Bildungswesen oder in Lagerhäusern unauffällig zu überwachen, eigne sich die kompakte Mini-PTZ-Dome-Kamera VB-S30VE. Auch dieses Modell sei vandalismusgeschützt und verfüge über ein eingebautes Mikrofon sowie über die PTZ-Funktion und einen 3,5-fachen Zoom. Auch sei die VB-S30VE ideal, wenn bei der Überwachung Veränderungen des Sichtwinkels sowie ein Heranzoomen an das Geschehen nötig sei.

Bei der VB-S800VE handelt es sich nach Bekunden des Herstellers um eine vandalismusgeschützte, kompakte Fixed-Dome-Kamera mit eingebautem Mikrofon, die sich beispielsweise für die unauffällige Überwachung im Einzelhandel oder im Bankwesen eigne.

Die VB-S910F ist laut Axis hingegen die einzige neu vorgestellte Netzwerkkamera, die für den Einsatz im Innenbereich konzipiert ist. Bei dem Modell handelt es sich nach Herstellerangaben um eine kompakte, unbewegliche Kamera, die über einen 3,5-fachen Zoom und ein eingebautes Mikrofon verfügt. Dadurch lasse sich mit dem Produkt der Innenbereich in Geschäften, Schulen oder Banken unauffällig überwachen, so der Hersteller.

Die neuen Netzwerkkameras von Canon sollen ab dem 1. Quartal 2017 über das Axis-Vertriebsnetz in EMEA und Nordamerika erhältlich sein.

Weitere Informationen finden sich unter: www.axis.com/products-and-solutions/canon-network-cameras.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Honeywell erweitert Videoüberwachungs-Portfolio
180-Grad-Außenkamera mit Full HD für das Smart Home

Verwandte Artikel

Axis

Canon

IP-Kamera