Lüfterloser 10th-Generation Embedded-PC im schlanken Format

Bressner: Kompaktes Hardwaresystem

5. Oktober 2021, 12:00 Uhr |
Bressner Technology hat den lüfterlosen Embedded-Box-PC Boxer-6642-CML vorgestellt.
Bressner Technology hat den lüfterlosen Embedded-Box-PC Boxer-6642-CML vorgestellt.
© Bressner Technology

Bressner Technology, Anbieter von industriellen Hardwarelösungen, hat den lüfterlosen Embedded-Box-PC Boxer-6642-CML vorgestellt. Das Gerät ist der erste hochkompakte Industrie-PC bei Breener, der die zehnte Generation von Intel-Core-i3/i5/i7/i9- und -Celeron-Prozessoren (ehemals Comet Lake) mit bis zu 35 W TDP nutzt.

Durch die Verwendung eines Desktop-Sockel-Chipsatzes erreiche das System einen höheren Leistungswert im Vergleich zu Systemen mit mobilen Chipsätzen, so der Hersteller. Darüber hinaus lasse sich das System einfach skalieren oder aufrüsten, um die Leistungsanforderungen jeder Industrieanwendung zu erfüllen.

Ein Hauptmerkmal des Boxer-6642-CML ist sein flaches Gehäusedesign, so Bressner weiter. Mit einer Höhe von nur 54 Millimetern passe das System in nahezu jeden beengten Raum. Das System verfügt außerdem über einen weiten Spannungseingang (10 bis 35 V) und ermöglicht einen konstanten Betrieb ohne Leistungsverluste bei Temperaturen von 0 °C bis 45 °C.

Des Weiteren verfügt das System über einen M.2 2280-Steckplatz (M-Key) mit PCIe-3.0-(x4)-Schnittstelle für NVMe SSDs. Für eine Vernetzung per WLAN oder Bluetooth ist es darüber hinaus mit einem M.2 2230-Steckplatz (E-Key) ausgestattet. Zudem verfügt das Gerät über vier serielle Anschlüsse, vier USB-3.2-Gen-2-Ports sowie zwei Gigabit-Ethernet-Ports.


Verwandte Artikel

BRESSNER Technology GmbH

Bressner

Industrienetze