Vor allem Video wird das Datenvolumen aufblähen

Cisco-Prognose: 2014 viermal so viel IP-Traffic wie heute

04. Juni 2010, 07:21 Uhr   |  

Der Datenverkehr im Internet soll bis 2014 auf 767 Exabyte pro Jahr wachsen. Dies prognostiziert der Cisco-Report "Visual Networking Index (VNI) Forecast 2009-2014". Gemäß der Vorhersage soll der IP-Verkehr 2014 somit um den Faktor 4,3 höher liegen als letztes Jahr. Für Deutschland sagt der Cisco-Report eine Steigerung um den Faktor 4,7 voraus.

Allein von 2013 auf 2014 erwartet Cisco einen Anstieg des weltweiten Datenverkehrs um 100
EByte. Das jährliche Datenvolumen betrage damit mehr als ein Dreiviertel Zettabyte (Zetta: eine 1
mit 21 Nullen). Das monatliche Verkehrsaufkommen im Internet werde dann ungefähr dem
Fassungsvermögen von 16 Milliarden DVDs entsprechen, rechnet Cisco vor.

Weltweit am schnellsten wächst das IP-Aufkommen laut Ciscos Bericht in Lateinamerika. Die
durchschnittliche Jahreswachstumsrate liege dort bei 51 Prozent, der Datenverkehr werde in der
Region bis 2014 auf den achtfachen Wert von 2009 steigen. Spitzenreiter soll Brasilien mit einem
Wachstumsfaktor von fast neun sein.

Der treibende Faktor für die anhaltend starke Zunahme des weltweiten Datenverkehrs sei die
rasante Ausbreitung der Online-Videonutzung. Zusammen werden Peer-to-Peer-Kommunikation,
Internet-Video und IPTV laut Ciscos Vorhersage 2014 rund 91 Prozent des Datenverkehrs der
Privatanwender ausmachen. Der Netzwerkausrüster geht davon aus, dass die Zahl der Online-Video-User
bis dahin auf über eine Milliarde steigen wird. Schon Ende des laufenden Jahres werde der
Internet-Videoverkehr die übrigen Peer-to-Peer-Anwendungen überholen.

„Der VNI Forecast unterstreicht die Bedeutung von Video in unserem täglichen Leben“, so Michael
Ganser, Senior Vice President und Vorsitzender der Geschäftsführung von Cisco in DACH. „Er zeigt
die klare Notwendigkeit, dass heutige Netzinfrastrukturen weiterentwickelt werden müssen, um den
2014 viermal höheren Internet-Verkehr angemessen versorgen zu können.“

Der VNI Forecast basiert laut Cisco-Angaben auf einer methodisch fundierten Zusammenführung der
Ergebnisse führender Analysten mit Statistiken von Service-Providern rund um den Globus. Ziel des
Reports ist es, quantitative wie auch qualitative Einblicke in die Internet-Entwicklung zu
gewinnen. Die VNI-Resultate und kostenlose Tools zur individuellen Aufbereitung stehen unter
downloads.ciscovnipulse.com
zum Download zur Verfügung.

LANline/wg

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Guten Start in das Jahr 2014!

Verwandte Artikel

Default