Dell Technologies mit aktualisiertem Portfolio

Dell: Weitere Business-PCs vorgestellt

25. Mai 2020, 12:30 Uhr   |  Jörg Schröper

Dell: Weitere Business-PCs vorgestellt
© Dell

Dell Technologies hat sein Latitude-, Precision- und OptiPlex-Portfolio aktualisiert.

Mit den Latitude-9000-Modellen will Dell Technologies nach eigenem Bekunden eine komplett neue Reihe an Premium-Notebooks und -Convertibles für den Business-Einsatz starten. Zudem hat das Unternehmen seine Latitude-7000-Serie erneuert.

 

Beide Reihen nutzen hochwertige Materialien wie maschinell verarbeitetes und gebürstetes Aluminium und sollen dadurch ein äußerst edles Aussehen erhalten, so der Hersteller. Zu ihren Leistungsmerkmalen zählten außerdem unter anderem lange Akkulaufzeiten, eine breite Auswahl an Anschlussmöglichkeiten, Displays mit schmalen Rändern an allen vier Seiten, Intel vPro CPUs der zehnten Generation und Intel Wi-Fi 6.

Eines der Geräte der 9000er-Reihe ist das Latitude 9510. Das kleine, leichte und intelligente 15-Zoll-Gerät starte mit einem Gewicht von nur 1,4 Kilogramm, so Dell. Es sei zudem „5G-ready“, biete eine Akkulaufzeit von bis zu 34 Stunden und gewährleiste mit seinen hochwertigen Lautsprechern und Mikrofonen reibungslose Telefonkonferenzen. Zudem ist es der erste Project-Athena-verifizierte Business-PC mit Intel vPro CPUs der zehnten Generation.

Zu den neuen Geräten der 7000-Serie zählen die Business-Notebooks Latitude 7410 mit 14 Zoll und Latitude 7310 mit 13 Zoll. Beide Modelle lassen sich nun auch als 2-in-1 Convertible konfigurieren. Das Latitude 7410 bringt als erster Business-PC von Dell Technologies überhaupt einen 4K-Bildschirm mit Low-Blue-Light-Technik mit. Dies sorge für bessere Ablesbarkeit und schone die Augen.

Auch sein Workstation-Portfolio hat Dell Technologies aktualisiert. Die neuen mobilen Workstations der Precision-Reihe seien kleiner als zuvor und sollen zudem mit optimierter Leistung und zahlreichen ISV-Zertifizierungen punkten. Sie sind mit professionellen Grafikkarten von NVIDA ausgestattet und mit Intel Core vPro und Xeon CPUs der zehnten Generation bestückt.

Die Modell Latitude 9510, 7410 und 7310 sind ab sofort bestellbar, das Modell Precision 5550 ebenfalls, das Modell Precision 5750 ab dem 9. Juni. Die Precisions der 3000-Serie können Nutzer ab sofort bestellen, die Precisions der 7000-Serie ab dem 28. Mai. Preise will Dell dann bekanntgeben. Weitere Informationen stehen unter www.dell.de zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Dell GmbH