Neue Aruba-WLAN-Controller der 7000er-Serie vereinfachen den Netzwerkbetrieb für Unternehmen mit Zweigniederlassungen

Einfachere WLAN-Installation in Zweigstellen

05. März 2015, 10:25 Uhr   |  LANline/pf

Einfachere WLAN-Installation in Zweigstellen

+++ Produkt-Ticker +++ Aruba Networks bietet ab sofort eine neue Serie von WLAN-Controllern an. Die "Aruba Cloud Services Controller" der neuen 7000er-Serie integrieren laut Hersteller die einzelnen Funktionen eines Netzwerks, die bisher von verschiedenen Geräten geregelt werden mussten, in nur einem Gerät. Dies bringe vor allem für Unternehmen mit Filialnetzwerken Vorteile.

Die Aruba Cloud Services Controller der 7000er-Serie könnten in Filialen einfach und ohne IT-Spezialisten in Betrieb genommen werden. Die Konfiguration des Netzwerks werde automatisch über das zentrale Rechenzentrum des Unternehmens gesteuert.

Mehr zum Thema:

Controller-freie WLAN-Lösung für vereinfachte Implementierung

WLAN-Controller als Cloud-Service

NFV-WLAN-Lösung für Service-Provider und Konzerne

WLAN-Lösungen für den Hospitality-Bereich

Hotspot Gateway für den Hospitality-Bereich

WLAN Controller für 802.11ac-Installationen

Cisco vereinheitlicht LAN- und WLAN-Management

Die neue All-in-One Lösung vereint nach Angaben des Herstellers unter anderem drei Kernkomponenten der Netzwerkinfrastruktur: WLAN, Security und Voice Support:

– Leichte Implementierung: Mithilfe der neuen Cloud Services Controller werde für das Rollout des Netzwerkzugangs in den Niederlassungen kein Spezialist benötigt, da nur noch ein einzelnes Gerät angeschlossen werden muss. Das Filialnetzwerk wird laut Hersteller zentral konfiguriert, gesteuert und kontrolliert. Der benötigte Zeitaufwand für das Deployment werde somit stark reduziert.

– Optimiert für Microsoft Skype for Business (bislang: Lync): Die neuen Controller unterstützen automatisch die Unified-Communications-Plattform Microsoft Skype for Business sowie Office365-Anwendungen, was die Benutzererfahrung deutlich verbessere. Die Performance und Kontrolle von geschäftskritischen Applikationen in der Cloud würden ebenfalls erhöht.

– Schutz durch einfache Integration in die Firewall von Palo Alto Networks: Die in den Controller eingebaute Integration in die Palo-Alto-Firewall biete automatisch Schutz für alle Niederlassungen, ohne dass eine Installation von zusätzlicher Hard- oder Software nötig ist. So werde das Filialnetzwerk einheitlich und flächendeckend vor Angriffen geschützt.

Die Aruba 7000er-Serie ist ab sofort erhältlich. Alle Services werden im zweiten Quartal 2015 verfügbar sein.

Weitere Informationen finden sich unter www.arubanetworks.com/solutions/remote-and-branch-access/.

Die Aruba Cloud Services Controller der 7000er-Serie können in Filialen einfach und ohne IT-Spezialisten in Betrieb genommen werden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Aruba

WLAN