Igel präsentiert Café Wireless

Flexible WLAN-Anbindung für mobile TC-Nutzer

11. Juni 2014, 07:56 Uhr   |  LANline/wg

+++ Produkt-Ticker +++ Der Bremer Thin-Client-Hersteller Igel Technology ergänzt sein Linux-basiertes TC-Betriebssystem um eine Funktion, mit der Benutzer von Notebook-TCs sich unabhängig von ihrem Administrator in WLAN-Netzwerke einwählen können: Dank der neuen Funktion "Café Wireless" sollen reisende Mitarbeiter so von jedem beliebigen Ort mit WLAN - also zum Beispiel eben von einem Café aus - bequem auf die im Unternehmen gehosteten IT-Ressourcen zugreifen können. Die Bedienung orientiere sich an Microsoft Windows und sei damit intuitiv.

Mehr zum Thema:

Dell Wyse: Lösungen für die sichere Desktop-Virtualisierung

Thin-Client-Alternative zu Windows XP

Chromebooks für Unternehmen mit Citrix Xenapp

VMware rückt Citrix auf den Pelz

VXL: System-on-a-Chip-Clients für VDI

Café Wireless ermöglicht es dem Anwender laut Igel, sich in gewohnter Notebook-Manier mit WLAN-Netzwerken zu verbinden und einen Notebook-TC beispielsweise im Hotelzimmer oder im öffentlichen Raum zu nutzen. Für hohen Komfort sorge dabei die integrierte Roaming-Funktion, dank der sich der TC automatisch mit voreingestellten Funknetzwerken verbindet.

Über Igels Management-Lösung UMS verteilt der Administator Einstellungen von zentraler Stelle aus an die Endgeräte. Auch alle von den Benutzern hinzugefügten Netzwerke lassen sich laut dem deutschen TC-Lokalmatador so zentral administrieren. Igel Café Wireless ist Teil des neuesten Firmware-Updates für Igel Linux (5.03.100) und ab sofort kostenlos verfügbar.

Weitere Informationen finden sich unter www.igel.com/de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Igel

TC

Thin Client