Equinix Metal nun auch in Frankfurt verfügbar

Hybrid-Cloud-Infrastruktur auf Abruf

12. März 2021, 08:30 Uhr   |  Wilhelm Greiner

Hybrid-Cloud-Infrastruktur auf Abruf
© Wolfgang Traub

Equinix baut sein Angebot namens „Metal“ in 18 Regionen aus, darunter auch an seinem Standort in Frankfurt am Main. Neue Hybrid-Multi-Cloud-Funktionen und die Einführung einer „Managed Appliance as a Service“-Lösung sollen die umfassende As-a-Service-Nutzung der hauseigenen „Platform Equinix“ ermöglichen. Ein Anwenderunternehmen kann damit laut dem Provider auf vernetzte Infrastrukturen zugreifen, die volle Kontrolle auf Hardware-Ebene ermöglichen, so geringe Overheads wie Cloud-Lösungen bieten und kein hohes technisches Know-how erfordern.

Equinix positioniert Metal als automatisierten, vernetzten und sicheren Bare-Metal-Service, der grundlegende Infrastrukturdienste entwicklerfreundlich und API-zentriert liefert. Dies soll es Unternehmen ermöglichen, vollständig automatisiert die Möglichkeiten von Platform Equinix mittels DevOps-Tools und Open-Source-Integrationen auszuschöpfen. Das Angebot diene zugleich dazu, digitale Dienste unkompliziert über Hybrid-Cloud-Infrastrukturen bereitzustellen. Cloud-Native-Unternehmen zum Beispiel nutzen das Angebot laut Equinix-Angaben, um ihre Daten in unmittelbarer Nähe zu Multi-Cloud-Hubs vorzuhalten und so die Leistung zu erhöhen.
 
Metal ist ab sofort in 18 globalen Märkten verfügbar, darunter in der EMEA-Region (Frankfurt, Amsterdam, London, Madrid und Paris), in Nord- und Südamerika (Chicago, Dallas, Los Angeles, New York, São Paulo, Silicon Valley, Toronto und Washington, D.C.), und im Pazifikraum (Hongkong, Seoul, Singapur, Sydney und Tokio).
 
Eine neue Managed-Appliance-Funktion von Metal ermögliche es OEM-, Storage-, Hybrid-Cloud-, Hyperconverged- und anderen Anbietern spezialisierter Hardware, As-a-Service-Lösungen auf Platform Equinix anzubieten. Dazu zähle eine erweiterte Partnerschaft mit Dell Technologies, um den Dienst Bare-Metal-as-a-Service auf Dell Technologies sowie den Dienst Pure Storage auf Metal bereitzustellen. Equinix beabsichtigt laut eigenem Bekunden, eine Reihe von Lösungen einzuführen, die mehrere Anbieter aus deren Ökosystem einbeziehen können. Vollständig betriebene Partnerlösungen sollen die bestehenden Interconnection-, Netzwerk- und Rechendienstleistungen von Equinix ergänzen und für Anwender die Auswahl an IaaS-Angeboten vergrößern.
 
Die Metal-Plattform unterstütze ab sofort das gesamte Portfolio von Equinix’ Fabric-Integrationsoptionen mit Port-Geschwindigkeiten bis zu 100G. Dank nativer Integration in die Equinix Fabric könne sich ein Unternehmen schnell und sicher mit den mehr als 10.000 Netzwerken, Unternehmen, Clouds und SaaS-Plattformen verbinden, die auf Platform Equinix über private, latenzarme Interconnection-Verbindungen angebunden sind.

Ab sofort seien außerdem neue native Integrationen führender Softwareanbieter auf Metal verfügbar, darunter die Multi-Cloud-Datenplattform Cohesity Helios oder Mirantis Container Cloud, die mittels Kubernetes oder OpenStack As-a-Service-Container und ‑infrastrukturen bereitstellt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Equinix Germany GmbH

Equinix

Hybrid Cloud