Stratodesk präsentiert Thin Client C420 mit Hardware von HP

Linux-basiertes Virtual-Desktop-Endgerät

16. Dezember 2015, 08:11 Uhr   |  LANline/wg

Linux-basiertes Virtual-Desktop-Endgerät

+++ Produkt-Ticker +++ Der österreichische Thin-Client-Spezialist Stratodesk bietet mit dem TC C420 ab sofort einen neuen Desktop Thin Client auf der Basis von HP-Hardware an. Das Endgerät - beim OEM HP als t420 geführt - eignet sich laut Anbieter als Client für viele Virtualisierungs- und Cloud-Computing-Szenarien in Unternehmen und Behörden - dank kompakter Abmessungen (18 x 14 x 3,5 cm) selbst an beengten Arbeitsplätzen. 

Stratodesk greift bei der Hardware für den C420 auf den t420 von Hewlett-Packard (HP) zurück. Damit profitieren Anwenderunternehmen von HPs gewohnt hoher Hardwarequalität wie auch von drei Jahren Abhol- und Bring-Service durch HP, so Stratodesk.

 
Die Ausstattung des TCs biete ausreichende Reserven für alle typischen Büro- und Branchenanwendungen, um flüssiges Arbeiten zu ermöglichen. Als Prozessor kommt eine Dual-Core-CPU der AMD Embedded G-Serie SOC (System-on-Chip) mit 1 GHz zum Einsatz. Die weitere Ausstattung umfasst laut Stratodesk-Angaben zwei GByte RAM  (DDR3L SDRAM) und acht GByte Flash-Speicher sowie vier USB-Ports. Displays lassen sich via DVI-D und VGA anschließen. Dank Verzicht auf drehende Teile wie Festplatten oder Lüfter sei das Gerät – wie bei TCs üblich – stromsparend und sehr leise.
 

Auf dem Thin Client ist Stratodesks Linux-Variante Liscon OS vorinstalliert. Damit, so der Anbieter, stünden gängige VDI-Services zur Verfügung: Citrix Xenapp/Xendesktop, VMware Horizon View und Dell/Wyse Vworkspace sowie diverse Terminal-Emulationen. Das gehärtete Betriebssystem biete Schutz vor Viren, Trojanern und sonstiger Schadsoftware.

Der Administration dient die Management-Lösung Notouch Center von Stratodesk. Das Tool biete Funktionen für Installation, Image-Verteilung, Updates, Inventarisierung von Peripheriegeräten sowie Gruppen- und Vererbungsoptionen.
 

Der Stratodesk TC C420 ist ab sofort über den Fachhandel und die Stratodesk-Distributoren verfügbar. Die genauen Preise für den Thin Client sind laut Anbieter projektabhängig, sollen aber bei unter 400 Euro inkl. MwSt. liegen.

Weitere Informationen finden sich unter www.stratodesk.com.

Mehr zum Thema:

Igel: Mehr Fremdgeräte in das eigene TC-Management einbinden

HP: Quad-Core-TC mit nativer UHD/4K-Unterstützung

Dell: Performanter All-in-One-TC im eleganten Gewand

Igel: Thin Clients und Windows-7-Geräte gemeinsam verwalten

Citrix will Umstieg auf Windows 10 erleichtern

Stratodesk: Einfachere Verwaltung von VDI-Endgeräten

HPs t420 liefert die bewährte Hardwarebasis für Stratodesks Linux-basierten Office-TC C420. Bild: HP

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Linux-basiertes VDI mit Red Hat und Igel
TC für anspruchsvolle Grafikanwendungen

Verwandte Artikel

HP

TC

Thin Client