Belden: Neue kompakte E/A-Module "Lion-Power" unterstützen sowohl Ethernet/IP- als auch Profinet-Spezifikationen

Multiprotokoll-E/A-Module für Industrie 4.0

26. November 2015, 07:49 Uhr   |  LANline/pf

Multiprotokoll-E/A-Module für Industrie 4.0

+++ Produkt-Ticker +++ Belden hat sein Produktprogramm um die neuen aktiven E/A-Module "Lion-Power" erweitert. Die kompakten E/A-Module der Marke Lumberg Automation unterstützen laut Hersteller sowohl Ethernet/IP- als auch Profinet-Spezifikationen für Industrie 4.0. Damit sollen sie eine All-in-One-Lösung bieten für Anwendungen in der Robotik, in der Fördertechnik, in der Produktion, im Nahrungsmittel- und Getränkebereich sowie in der Verpackungs- und Automobilindustrie.

Bisher waren in Profinet- und Ethernet/IP-Installationen unterschiedliche E/A-Module erforderlich, auch bestehende Multiprotokoll-Lösungen gab es immer in zwei Ausführungen, da bei Ethernet/IP die Spannungsversorgung über einen 4-poligen Steckverbinder und bei Profinet über eine 5-polige Variante angeschlossen wird, so der Hersteller.

Dank standardisierter M12-Steckverbinder in L-Kodierung und der neuen Ein-Geräte-Multiprotokolllösung vereinfache sich der gesamte Beschaffungs- und Planungsprozess bis hin zu der flexiblen Installation sowie unkompliziertem Modultausch.

Als IO-Link Master mit Typ-A- und Typ-B-Ports bieten die E/A-Module nach Angaben des Herstellers acht IO-Link-Schnittstellen, die frei konfiguriert werden können als IO-Link, digitaler Eingang (DI, maximal zwölf) oder digitaler Ausgang (DO, maximal acht) und damit für größere Flexibilität und Funktionalität sorgen.

Die Spannungsversorgung über kompakte L-kodierte M12-Anschlüsse in optimierter Anordnung vereinfache die Installation im Feld und eröffne mehr Möglichkeiten für den Anschluss zusätzlicher Lion-Power-Module.

Als eines der ersten E/A-Geräte besitzen Lion-Power-Module nach Bekunden des Herstellers die Zertifizierung gemäß UL 61010-1 (sichere Implementierung elektrischer Test- und Messgeräte), das UL 508 ersetzt, und sind somit auch für den weltweiten Einsatz zugelassen.

Zudem erfüllten sie die Anforderungen der Schutzarten IP65 und IP67, wodurch sie unter anderem staubdicht seien sowie geschützt gegen Strahlwasser und zeitweises Untertauchen in Wasser.

Die Module können laut Hersteller bestens mit anderen Produkten von Belden eingesetzt werden, beispielsweise den M12- und 7/8-Zoll-Energieanschlussleitungen sowie den Leitungen mit angespritzten M8- und M12-Steckern beziehungsweise -Kupplungen.

Weitere Informationen finden sich unter www.lumberg-automation.com/de/Lumberg_Automation/news/lion-power.

Mehr zum Thema:

Belden: Als IO-Link Master mit Typ-A- und Typ-B-Ports bieten die E/A-Module Lion-Power acht IO-Link-Schnittstellen, die frei konfiguriert werden können als IO-Link, digitaler Eingang oder digitaler Ausgang.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

24-Zoll-Panel-PC für Industrie und Seeschifffahrt

Verwandte Artikel

Belden

Industrial Ethernet

Industrie 4.0