Kostengünstige Alternative zum Managed Switch

Netgear: Smart Switch mit 10GbE-Uplinks

09. August 2011, 06:20 Uhr   |  LANline/wg

Netgear: Smart Switch mit 10GbE-Uplinks

+++ Produkt-Ticker +++ Netgear hat seinen ersten 10 Gigabit Smart Switch für mittelständische Netzwerke vorgestellt: Der Prosafe 52-Port Gigabit Stackable Smart Switch GS752TXS zielt auf Unternehmen, die hohen Datendurchsatz von Servern zum Switch zu bewältigen haben, zum Beispiel für Aufgaben wie Datenreplikation und Backup, Virtualisierung, Video oder große Datentransfers. Der Switch soll ab September 2011 auf den Markt kommen.

Der Smart Switch bietet 48 GbE-Ports sowie vier 10GbE-SFP+-Anschlüsse für das Stacking oder für Uplinks zu Servern. Bis zu sechs Switches könne ein Administrator in einem Stack mit bis zu 288 Ports integrieren. Den Stack könne er als einzelnen Switch konfigurieren und verwalten.

Der GS752TXS unterstützt laut Netgear IPv6-Routing und -System-Management ebenso wie IGMP und MLD Snooping. Für das Traffic-Management unterstützt er 256 VLANs, Link Aggregation, Rate Limiting, Broadcast Storm Control sowie QoS-Funktionen. Für die Netzwerksicherheit sorgen sollen geschützte Ports, RADIUS, Tacacs+, SSL/SSH und HTTPS, DHCP Snooping, ein DoS-Abwehr sowie MAC/IP- und TCP/UDP-basierte ACLs.

Administriert werde der Switch über eine einfache Web-basierte Benutzeroberfläche, wahlweise auch über das Network Management System (NMS) von Netgear oder SNMP. Netgear positioniert das Gerät damit als kostengünstige Alternative zu Managed Switches.

Netgear hat seinen ersten 10 Gigabit Smart Switch für mittelständische Netzwerke vorgestellt. Bild: Netgear

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Stackable-Switch-Familie mit 10GbE-Uplinks und PoE+

Verwandte Artikel

Switch