Mit X90cw Virtual Desktops unterwegs nutzen

Wyse präsentiert mobilen Thin Client mit Intel-Atom-Prozessor

17. Februar 2010, 14:31 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ Der X90cw ist Wyses erster mobiler Thin Client (TC) auf der Basis eines Intel-Atom-Prozessors. Er verwendet als Betriebssystem Microsoft Windows Embedded Standard 2009 und bietet eine integrierte Webcam, Mikrofon, Bluetooth-Schnittstelle, drei USB 2.0 Ports, Wireless b/g/n sowie 3G-Unterstützung. Er verfügt über ein 11.6″-Widescreen-Backlight-Display. Seine Betriebsdauer liegt laut Wyse-Angaben bei bis zu acht Stunden, mit einem Gewicht von 1,45 kg liegt er zwischen Netbooks und kleinen Notebooks. 

Der Wyse X90cw ist laut Hersteller für Citrix XenApp und XenDesktop (also für die Protokolle
ICA/HDX), Microsoft Terminal Server (Remote Desktop Services) und Hyper-V (RDP 7) sowie VMware View
(PCoIP) optimiert. Damit ist er für alle heute in Virtual-Desktop-Umgebungen relevanten Protokolle
ausgelegt.

Wyse verspricht, der schlanke X90cw biete sämtliche Vorteile der Wyse-TCs auch für den mobilen
Einsatz. Da der X90cw – wie für TCs üblich – keine Hard-Drives hat und keine Server-seitigen Daten
lokal speichert, erhöht dies die Datensicherheit der Unternehmen und Anwender erheblich. Damit
besteht auch bei Diebstahl oder Verlust des Geräts kein Risiko, dass Geschäftsdaten in die falschen
Hände geraten. 

Mehr Informationen gibt es unter
www.wyse.de.

LANline/wg   

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

HP stellt mobilen Thin Client vor
Wyse präsentiert neue Thin Notebooks

Verwandte Artikel

Default