Reddoxx 2.0: Neue Version mit integrierter E-Mail-Archivierungslösung

All-in-One-Appliance für sicheren und gesetzeskonformen E-Mail-Verkehr

26. Oktober 2010, 08:05 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ Ab Ende Oktober 2010 ist die E-Mail-Komplettlösung Reddoxx in der neuen Version 2.0 verfügbar. Die Management-Appliance des gleichnamigen deutschen Herstellers kombiniert die Einzelmodule E-Mail-Archivierung (Maildepot), 100-prozentigen Spam-Schutz (Spamfinder) sowie E-Mail-Verschlüsselung und -Signatur (Mailsealer) in einer Lösung. Diese Komponenten, so der Hersteller, geben dem Anwender die Möglichkeit, den gesamten E-Mail-Verkehr regelkonform und gesetzesgetreu abbilden zu können. Die aktuelle Version Reddoxx 2.0 warte mit zahlreichen Neuerungen auf: vom Archivcontainer RDX-ASC über ein Compliance Framework bis hin zum multiplen und regelbasierenden Storage-Management (HSM). Neu sei ebenfalls die Funktion "Mobile Archive", die einen Offline-Zugriff auf abgelegte E-Mails ermöglicht.

Mit Reddoxx 2.0 soll Unternehmen sowie Managed-Service-Providern eine Komplettlösung zur
Verfügung stehen, mit der sich die elektronische Post sicher sowie gesetzeskonform managen lässt.
Zu den wichtigsten Features zählt laut Hersteller die Erweiterung der integrierten
E-Mail-Archivierungslösung Maildepot. So sei beispielsweise der Container RDX-ASC integriert, der
die Langzeitaufbewahrung und -lesbarkeit der Daten sicherstellt. Durch den Einsatz verschiedener
Storage-Devices könne der Anwender zudem ab sofort mehr Speicherplatz für die Archivierung
generieren. Reddoxx 2.0 ermöglicht dabei Speicherungen via File Shares (SMB/CIFS), iSCSI und USB.
Unabhängig von der Art des Devices sei die Anbindung von beliebig vielen Geräten möglich. Um
Speicherplatzverschwendung zu vermeiden, regelt das "Hierarchische Speicher-Management" (HSM) die
Auslagerung inaktiver Dateien.

Eine weitere Neuerung ist nach Angaben des Herstellers die vollautomatische
Archivklassifizierung und -charakterisierung. Der Anwender kann dabei seine E-Mails beliebig vielen
Kategorien zuordnen. Darüber hinaus sei es möglich, jedem Ordner Workflows zu hinterlegen, um
beispielsweise personenbezogene Daten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen rechtzeitig aus
dem Archiv zu löschen. Ein universelles Framework und eine entsprechende Zertifizierung stellen die
unterschiedlichen Compliance-Anforderungen sicher.

Weitere Informationen finden sich unter
www.reddoxx.com.

LANline/pf

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default