IoT-Daten von Sigfox-0G-Geräten visualisieren

BitDecoder: Paessler startet Public-Beta-Phase

22. November 2019, 12:51 Uhr   |  Von Dr. Jörg Schröper.

BitDecoder: Paessler startet Public-Beta-Phase

Der Monitoring-Experte Paessler gibt die Einführung von BitDecoder bekannt. Die SaaS-Anwendung decodiert die Payload von IoT-Geräten, die mit dem 0G-Netz von Sigfox verbunden sind. Er wandelt die codierten Nutzdaten von IoT-Geräten im 0G-Netz in ein visuelles und leichter lesbares Format um, und zwar in ein decodiertes JSON-Format. Die Anwendung soll Organisationen dabei unterstützen, komplexe Nutzdaten einfacher und effizienter zu entschlüsseln, zu strukturieren und zu verarbeiten.

Zu den Vorteilen von BitDecoder zählen laut Paessler eine signifikante Zeitersparnis durch vordefinierte Gerätevorlagen. BitDecoder enthält dazu diverse Vorlagen für mehrere Geräte, was Entwicklungszeit und -aufwand reduzieren Außerdem seien keine Programmierkenntnisse erforderlich, sondern es genüge eine einfache Auswahl des Gerätetyps aus einer Vorlagenliste. Die nötige Infrastruktur basiert auf Hosting, dadurch entfallen eine dedizierte Maschine und damit verbundene Wartungskosten.

BitDecoder sendet Daten direkt an einen ausgewählten Endpoint. Nutzer können einfach wählen zwischen Azure IoT Hub, AWS IoT und PRTG Network Monitor von Paessler, das einen Überblick über IT- und IoT-Infrastrukturen und -Dienste liefert. Darüber hinaus lassen sich eigene HTTP- oder MQTT-Integrationen für einen Endpunkt erstellen. Dekodierte Daten werden verarbeitet und übermittelt, jedoch nicht gespeichert. So behalten die Nutzer jederzeit eine vollständige End-to-End-Kontrolle.

Hersteller von Sigfox-Sensoren stellen häufig dedizierte Cloud-Plattformen für ihre spezifischen Geräte zur Verfügung. Diese Plattformen bieten in der Regel lediglich ein Dashboard für Evaluierungszwecke. Die Anforderungen von B2B-Kunden sind jedoch viel komplexer; beispielsweise implementieren sie Lösungen an mehreren Kundenstandorten, wobei von Projektbeginn bis zum Betrieb mehrere Parteien beteiligt sein können.

Um diese Anforderungen effektiv zu erfüllen, ist ein Adapter nötig, der verschiedene Anwendungsfälle abdeckt, in denen eine oder mehrere Kundenanwendungen verbunden sind. Dies macht eine entsprechende Middleware zu einem wichtigen Erfolgsfaktor in B2B-IoT-Umgebungen. Paesslers BitDecoder soll in diesem Umfeld eine vielseitige Lösung darstellen, um jedes Sigfox-Gerät mit jeder Plattform zu verbinden.

Weitere Informationen finden sich unter www.paessler.com/tools/bitdecoder.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

PRTG und Baramundi Management Suite sollen Management und Monitoring vereinen
Embedded-Box-PC von Kontron
IT-Monitoring neu denken

Verwandte Artikel

IIoT

Industrie 4.0

IoT