Lüfterloser Kompaktrechner eignet sich für Industrie-Anwendungen mit wenig Platz

Comp-Mall: Handflächen großer Mini-PC mit Erweiterungsmodul

28. Januar 2019, 08:00 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Comp-Mall: Handflächen großer Mini-PC mit Erweiterungsmodul

Speziell für Anwendungen, die Leistung benötigen, aber nur wenig Platz bieten, hat Comp-Mall den Mini-PC ITG-100-AL entwickelt. Schließlich, so der Hersteller, ist die Platzbeschränkung ein Faktor, der in industriellen Umgebungen häufig auftritt. Der ITG-100-AL hat ein Handflächen großes Format (137 x 102 x 36 beziehungsweise mit Modul 56 mm), und verfügt über konfigurierbare E/A-Schnittstellen für verschiedene Anwendungen, so Comp-Mall weiter.

Im Inneren ist Intels Atom-x5-E3930-Prozessor (1,3 bis 1,8 GHz) verbaut. Zudem verfügt der lüfterlose Industrierechner über bis zu 8 GByte DDR3L-Arbeitsspeicher und optional eMMC bis zu 32 GByte. Der 2,5 Zoll große SATA-6-Gbit/s-HDD/SSD-Schacht im Erweiterungsmodul ermögliche es außerdem, Massenspeicher einfach und komfortabel zu nutzen. Den Temperaturbereich der Lösung gibt der Hersteller mit -20 bis +60 °C an. Da der Kompakt-PC auf dem Apollo Lake SoC von Intel basiere, eigne er sich zudem als Industrie-Gateway für anspruchsvolle Anwendungen, etwa industrielle Steuerungen, Smart-Factory, Datenverarbeitung, Verkehrs-Management-Systeme, Transport/Logistik, Medizin etc.

An Anschlussmöglichkeiten stehen zwei USB-3.0-Anschlüsse sowie zwei interne USB-2.0-Schnittstellen zur Verfügung. Frontseitig sind zwei RS-232/422/485-Ports vorhanden. Seitlich finden sich zudem die Anschlüsse für VGA mit 1.920 x 1.080 Punkten Auflösung und 12 VDC.

Um ein zusätzliches Funktionsspektrum zu bieten, verfügt der ITG-100-AL darüber hinaus über einen Full-Size PCIe-Mini-Steckplatz für 3G/4G oder mSATA, einen M.2-A-Key-Steckplatz für WLAN und einen optionalen SD-Steckplatz.

Erweiterungsmodule bieten außerdem weitere E/A-Schnittstellen und zusätzlichen Datenspeicher. So lasse sich beispielsweise ein 2,5-Zoll-SATA-HDD/SSD-Schacht oder E/A-Schnittstellen-Modul hinzufügen, sodass sich der ITG-100-AL nach den jeweiligen Anforderungen vor Ort konfigurieren lässt.

Die Versorgungsspannung gibt Comp-Mall mit 12 VDC an. Als Betriebssysteme stehen entweder Microsoft Windows 10 oder Linux zur Verfügung. Der Einbau erfolgt entweder an der Wand beziehungsweise im Schrank oder an der Hutschiene.

Weitere Informationen finden sich unter www.comp-mall.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sigmatek: Kompakt-PC für den industriellen Edge-Einsatz
Bluechip: Kompakter Arbeiter für den Dauerbetrieb
Leistungsstarker Kleinst-PC von Tuxedo

Verwandte Artikel

IIoT

Industrie-PC

Industrieeinsatz