Lancom-Studie zur mobilen Internet-Nutzung

Deutsche ziehen WLAN dem Mobilfunk vor

02. Juli 2019, 09:53 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Deutsche ziehen WLAN dem Mobilfunk vor

Geht es um die mobile Internet-Nutzung, hat das WLAN gegenüber dem Mobilfunk unter den deutschen Anwendern die Nase vorn. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag von Lancom Systems. Laut der Studie geben fast 60 Prozent der befragten Nutzer dem WLAN den Vorzug. Dabei sei es irrelevant, ob es sich um datenintensive Anwendungen, etwa Streaming, oder um Anwendungen mit geringem Datenvolumen handelt, etwa Messaging oder klassisches Surfen.

Lediglich drei Prozent der Studienteilnehmer nutzt auch beim datenintensiven Streaming bevorzugt das Mobilfunknetz. Bei weniger datenintensiven Anwendungen sind dies immerhin schon sieben Prozent. Die übrigen Befragten machten laut Hersteller keine Angaben oder bevorzugten keine Zugangstechnik.

Die Präferenz zu WLAN spiegelt sich laut Lancom ebenso beim Thema Frequenzpolitik wider. So sprachen sich 70 Prozent der befragten Internet-Nutzer dafür aus, dass bei der künftigen Vergabe von Funkfrequenzen das WLAN mindestens gleichberechtigt zum Mobilfunk (42 Prozent) oder sogar bevorzugt (29 Prozent) behandelt werden soll.

Durch zusätzliche Frequenzbänder, so der Netzwerkspezialist, sei es beispielsweise möglich, Störungen und Engpässe in kabellosen Netzwerken zu vermeiden und auch neue WLAN-Techniken mit Übertragungsgeschwindigkeiten im Multi-Gigabit-Bereich zu nutzen. Für eine Bevorzugung von Mobilfunk bei der Frequenzvergabe sprachen sich laut der Umfrage nur 17 Prozent der Befragten aus.

Repräsentative_Umfrage__Mobiles_Internet__Nutzer_surfen_lieber_p
©

Die Lancom-Umfrage zeigt, dass die deutschen Internet-Anwender lieber im WLAN surfen. Bild: Lancom

"Die Frequenzpolitik ist völlig einseitig auf den Mobilfunk fokussiert," unterstreicht Lancom-Chef Ralf Koenzen. "Es ist gut 15 Jahre her, dass für WLAN neue Funkfrequenzen bereitgestellt wurden. Das muss sich rasch ändern, damit WLAN auch künftig zuverlässig und schnell bleibt und wir bald Multi-Gigabit-WLAN nutzen können. Wir begrüßen daher sehr, dass die EU derzeit die Öffnung des 6-GHz-Bandes für WLAN untersucht."

YouGov hat für die Studie im Rahmen einer Online-Umfrage zwischen dem 24. und 27. Mai 2019 2.046 Personen befragt. Anschließend hat das Marktforschungsunternehmen die Ergebnisse gewichtet, sodass sie repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren sind.

Weitere Informationen finden sich unter www.lancom-systems.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Lancom macht WLAN-Sicherheitsstandard WPA3 verfügbar
Datensicherheit: Internetnutzer sehen sich zunehmend selbst verantwortlich
Lancom-AP bindet IoT-Geräte über USB ans WLAN an

Verwandte Artikel

Breitband-Internet

Internet

Lancom