Flexible Basiseinheit mit Touchscreen und WLAN-Schnittstelle

Laser Components: Benutzerfreundliches Messgerät für FTTx-Netze

28. März 2018, 07:34 Uhr   |  Von Dr. Jörg Schröper.

Laser Components: Benutzerfreundliches Messgerät für FTTx-Netze

Zur Einrichtung und Wartung von FTTx- und PON-Netzen empfiehlt Laser Components die überarbeitete Version des Basis-Messgeräts MTS-4000 von Viavi Solutions aus dem eigenen Portfolio. Dank seines schnellen Prozessors ist das System laut dem Anbieter jetzt in weniger als 30 Sekunden einsatzbereit. Die Bedienknöpfe sind einem 9-Zoll-Touchpad gewichen, über das sich die grafische Benutzeroberfläche einfach und intuitiv bedienen lassen soll.

Neben den USB- und Ethernet-Schnittstellen des Vorgängermodells unterstützt das MTS-4000 V2 auch Funkkommunikation über WLAN oder Bluetooth. Über Smart Access Anywhere hat der technische Support jederzeit Zugriff auf die Plattform. Mit der StrataSync-Software von Viavi Solutions lässt sich das System außerdem in eine umfassende, zentral gesteuerte Cloud-Lösung integrieren.

Wie schon das Vorgängermodell, ist auch das MTS-4000 V2 Kernstück einer modularen Messlösung mit verschiedenen Messköpfen und Fasermikroskopen. So lässt es sich für Messungen an CWDM- und DWDM-Multiplexern ebenso einsetzen wie für die Gut-/Schlecht-Analyse von MPO-Mehrfasersteckern. Alle Messmodule sind kompatibel mit den anderen Viavi-Messgeräten wie MTS-2000 und MTS-5800.

Weitere Informationen sind unter www.lasercomponents.com abrufbar.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Viavi verbessert Testplattform für optische Netze
Viavi-Report zum aktuellen Status von 5G
Fitel S179:  Schneller, effizienter und einfacher spleißen

Verwandte Artikel

FTTx

LWL

Messtechnik