Ausfallsicherheit für Industrie- und Verkehrsanwendungen

Mobilfunk-Router mit doppelter Redundanz

01. Februar 2019, 08:30 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Mobilfunk-Router mit doppelter Redundanz

Atlantik Systeme, ein Value Added Distributor und Anbieter von Embedded-Wireless-Connectivity-Lösungen, hat mit dem Digi TransPort WR54 von Digi International einen Mobilfunk-Router vorgestellt, der unternehmenskritischen Industrie- und Verkehrsanwendungen eine duale redundante Kommunikation ermöglichen soll.

Dank seiner zwei Mobilfunkschnittstellen sei der Digi WR54 in der Lage, ein sofortiges Carrier-Failover bieten, sodass auch an Orten mit geringer Mobilfunkabdeckung oder in Fahrzeugen, die sich in einer Stadt bewegen, die benötigte Verfügbarkeit und Kommunikation gegeben ist. Fällt der primäre Mobilfunkanbieter aus, schaltet der Router automatisch auf den sekundären Anbieter um.

Das MIL-Spec-zertifizierte Design und das eingebaute "Digi TrustFence"-Sicherheits-Framework sorgen laut Hersteller dafür, dass sich der LTE-Advanced-Router speziell für Herausforderungen eignet, die mit der standortübergreifenden Nutzung während der Fahrt verbunden sind, etwa bei der Bahn, im ÖPNV, in LKW-Flotten oder Rettungsfahrzeugen. Zudem ist der Router zertifiziert nach SAE J1455, MILSTD-810G und IP-54 und somit beständig gegen Wasser, Staub, Hitze, Vibrationen und andere Umwelteinflüsse, die im Transportsektor und industriellen Anwendungen auftreten können, so der VAD weiter.

Der Digi WR54 sei Dank seines LTE-Advanced-Mobilfunkmoduls, seinen vier Gigabit-Ethernet-Ports für kabelgebundene Systeme und 802.11ac-WLAN in der Lage auch datenintensive Anwendungen zu bedienen. Der "Dual-Core 880 MHz MIPS"-Prozessor soll zudem höhere Netzwerkgeschwindigkeiten und -fähigkeiten unterstützen, sobald die dafür benötigte Infrastruktur aktualisiert wird.

Das Management der Mobilfunklösung findet über den Digi Remote Manager statt. Dabei handelt es sich um ein Web-basiertes Tool, das die Geräte-Verwaltung vereinfachen soll. Anwender erhalten über den Manager Warnmeldungen und können mit seiner Hilfe den Zustand ihrer eingesetzten Geräte überwachen, so Atlantik Systems.

Weitere Informationen finden sich unter www.atlantiksysteme.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Netgear zeigt mobilen Gigabit-Router auf dem MWC
Zyxel launcht weiteren LTE-Router
Lancom erweitert sein Mobilfunk-Router-Portfolio

Verwandte Artikel

802.11ac

Ausfallsicherheit

Industrieeinsatz